Abnehmen nach der Geburt - Schritt für Schritt bringt Erfolg

Bild:©Hannes Eichinger - Fotolia.com

Abnehmen nach der Geburt ist für sehr viele frischgebackene Mütter wichtig. Schnell hat man während einer Schwangerschaft 10 oder auch 20 Kilo zugenommen und das ist auch völlig normal – ebenso wie Ihr Wunsch nach der Schwangerschaft die Pfunde wieder loszuwerden. Viele Frauen nehmen allein durch das Stillen einige Kilos ab, andere hingegen müssen ein bisschen mehr für die Wunschfigur tun. Mit Sport aber funktioniert das Abnehmen nach Schwangerschaft und Geburt gleich viel besser und noch dazu tut die Bewegung Ihrer Seele gut.

Anzeige

1. Bewegung hebt Ihre Laune - aber bitte mit Vorsicht nach der Geburt
Bewegung ist nach einer Geburt wichtig, um für einen Ausgleich zu stressigen Nächten und anstrengenden Tagen zu sorgen. Doch Sie sollten es nach einer Geburt langsam angehen und anfangs nur in Maßen Sport treiben, auch wenn Sie so schnell wie möglich abnehmen möchten. Wird zu schnell und zu hart trainiert, droht eine Beckenbodenschwäche. Diese entsteht dadurch, dass sich der Beckenboden in der Schwangerschaft lockert, um dem Baby mehr Platz zu bieten. Werden die Muskeln des Beckenbodens nach der Geburt zu schnell belastet, kann es zu einer Absenkung kommen. Diese hat häufig Inkontinenz zur Folge. Es empfiehlt sich daher in den ersten Wochen nach der Geburt nur eine leichte Wochenbettgymnastik durchzuführen. Am besten lassen Sie sich von Ihrer Hebamme einige Übungen zeigen, die Sie bequem zu Hause durchführen können.


2. Rückbildungsgymnastik – Ihr Freund und Helfer
Nach der Wochenbettgymnastik können Sie ab der 6. Woche mit der Rückbildungsgymnastik beginnen. Spezielle Kräftigungsübungen sorgen dafür, dass Ihr Beckenboden weiter gestärkt wird. Viele Krankenhäuser bieten entsprechende Kurse an, zu denen Sie auch Ihr Kind mitbringen können. So müssen Sie sich keine Gedanken über die Betreuung machen.


3. Richtiger Sport ab dem 4. Monat
Erst ab dem 4.ten Monat ist es empfehlenswert mit richtigem Sport zu beginnen. Jetzt können Sie sich an das Abnehmen nach der Geburt machen! Beginnen Sie am besten mit leichter sportlicher Betätigung. Das kann schon ein Spaziergang im Park sein oder auch eine ruhige Sportart wie Nordic Walking, Pilates oder Schwimmen. Mit Sportarten wie Joggen, Tennis oder Aerobic, bei denen Ihr Körper kleine Erschütterungen abfangen muss, sollten Sie noch etwas warten – auch wenn diese sich sehr gut zum Abnehmen eignen. Beginnen Sie zu schnell mit solchen Sportarten, besteht die Gefahr der Überbelastung. Gedulden Sie sich also ein wenig, sonst könnten Sie langfristige Schäden davontragen.


Gehen Sie das Unternehmen "Abnehmen nach der Schwangerschaft" also vorsichtig an. Geduld ist hier besonders wichtig. Geben Sie Ihrem Körper die notwendige Zeit, sich nach einer Geburt zu erholen. Dann klappt es auch mit dem Abnehmen nach der Geburt! Denn nicht umsonst heißt es "9. Monate kommt der Bauch und 9. Monate geht der Bauch." 



Diesen Artikel bewerten:
(1)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus