Yoga für Anfänger – Wer sich richtig motivieren will, sollte YOGABITCH lesen

Bild: ©MVG GmbH

Aller Anfang ist schwer. Bestes Beispiel: Der Kurs Yoga für Anfänger, der seit einem Jahr aufgrund akuter Rückenschmerzen fest auf meiner To-Do-Liste steht. Obwohl alles geklärt ist, sowohl Studio als auch Wochentag feststehen, konnte ich mich aus unerfindlichen Gründen nicht dazu aufraffen, endlich zur Probestunde zu gehen. „Wer weiß, ob dir das gefällt, ist doch nur langweilige Gymnastik mit komischen Namen wie "Sonnengruß". Diese merkwürdigen Yoga Übungen können gegen deine Rückenschmerzen sowieso nichts ausrichten. Außerdem, die ganze meditive OM-Singerei ist schon gar nicht deine Sache“ klang es beschwörend in meinem Kopf, kaum dass die nächste Yoga für Anfänger Kursstunde näher rückte. Und doch, am letzten Donnerstag ist es passiert. Ich war tatsächlich zur Probestunde Yoga für Anfänger und was soll ich sagen, es war toll.

Anzeige

Und schuld an meinem Gang zum Yogastudio war einzig die Lektüre von „YOGABITCH“, einem Buch von Danijela Pilic, mit dem bedeutungsvollen Untertitel: „Wie Yoga nicht nur meinen Hintern, sondern auch mein Leben veränderte. „Hoffen wir mal, nicht nur den von Frau Pilic :)


Wer sich für Yoga interessiert oder selbst schon darüber nachgedacht hat, mal bei einer Kursstunde Yoga für Anfänger mitzumachen, wird dieses Buch lieben. Genau genommen ist es ein perfektes Frauenbuch zu Themen wie Schönheitswahn, Jugend, Körperkult und Selbstverwirklichung, das so locker und amüsant geschrieben ist, dass man an vielen Stellen laut lachen möchte. 


Frauen über dreißig haben es heute wirklich schwer. Autorin Danijela Pilic, Tochter des ehemaligen Trainers von Boris Becker Nici Pilic, hat es erkannt und „Yogabitch“ verfasst. Viele Frauen um die 30 haben zwar keine Kinder, aber dafür jede Menge Zeit, alles auszuprobieren, was der Beautymarkt hergibt. Hauptsache, es verspricht jünger, schlanker und schöner zu machen. Auch Danijela Pilic hat beschlossen, den Kampf gegen den Zahn der Zeit aufzunehmen und berichtet in Tagebuchform von ihren Erlebnissen.

Gemeinsam mit ihren Freundinnen lässt sie kaum etwas unversucht, um ihr Aussehen zu optimieren. Ob Zähne, Haare oder Figur, so richtig zufrieden ist sie mit keinem ihrer Körperteile und als dann auch noch ein Foto auftaucht, auf dem Sie sich einfach nur fett und hässlich findet, steht Ihr Entschluß fest: Es ist Zeit für Yoga!

Dabei gerät schon die Suche nach dem richtigen Yogastudio zur echten Herausforderung. Darf es doch weder zu schick, noch zu schrabbelig, noch zu sehr „nach Räucherstäbchen“ aussehen. Auch zu viel "OM" turnt sie ab wie eine „zweiwöchige Weizengraskur“. Nach dem Besuch der ersten Yoga für Anfänger Stunde, der Yoga Euphorie der ersten Tage, dem schlimmsten Muskelkater aller Zeiten, einem kleinen Zwischenfall im Yogastudio, der ihr eine blutige Nase und ein blaues Auge beschert und allerlei weiteren Höhen und Tiefen, ist aber klar: Yoga Übungen können tatsächlich Leben verändern! Und den Hintern natürlich auch :)

Wer neugierig geworden ist, kann den Roman direkt beim mvg Verlag zum Preis von 14,95 Euro plus 3 Euro Versandkosten bestellen.


Autorin: Bettina Schipper








Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus