Erkältung schnell loswerden

© DPix Center - Fotolia.com

Trotz Winter und Kälte fit im Alltag - wir sagen Ihnen, wie Sie eine Erkältung schnell loswerden. Dabei müssen es bei Husten und Schnupfen nicht immer gleich Medikamente oder Antibiotika sein, Omas alte Hausmittel helfen mindestens ebenso gut.

Anzeige



Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung ist es wichtig, dass Sie sich Ruhe gönnen. Ruhe hilft dem Körper, sich ganz auf die Abwehr von feindlichen Viren und Bakterien zu konzentrieren, so dass Sie Ihre Erkältung schnell loswerden. Setzten Sie einen Kamille- oder Salbeitee auf, dieser hilft schon gegen erste Anzeichen von Kratzen im Hals und lindert störende Schluckbeschwerden. Außerdem ist bei einer Virusinfektion erhöhte Flüssigkeitsaufnahme extrem wichtig - so werden Viren und Bazillen regelrecht aus dem Körper gespült. Neben Tee und natürlichen Furchtsäften mit hohem Vitamin C-Gehalt, helfen Bonbons, den Speichelfluss anzuregen und beruhigen den Hustenreiz. Bei längerem Verzehr ist es gut, auf Hustenbonbons ohne Zucker zurückzugreifen - damit tun Sie noch Ihren Zähnen Gutes, während Sie die Erkältung schnell loswerden.


Husten und Schnupfen
Hat es Sie dann noch erwischt mit Husten und verstopfter Nase, hilft das alte Hausmittel gegen Erkältung: Inhalieren. Praktisch ist ein Inhalator aus Kunststoff, in den Sie ätherischen Ölen geben. Alternativ tut es natürlich auch die altbewährte Methode mit einer Schüssel, über die Sie ein Handtuch legen. Lassen Sie dazu Wasser in einem Topf kochen, und füllen es anschließend in eine Schüssel um - ein paar Tropfen Eukalyptusöl oder Kamille helfen zusätzlich. Nun setzten Sie sich davor und legen ein Handtuch über Kopf und Schüssel. Atmen Sie die heilenden Dämpfe für 10-15 Minuten ein - das hilft die Bronchien zu erweitern und löst den Schleim. Sie werden merken: anschließend lässt es sich viel leichter durchatmen und Sie können Ihre Erkältung schnell loswerden.


Verstopfte Nase
Gegen eine verstopfte Nase hilft das Einreiben der Brust mit ätherischem Öl wie Eukalyptus oder Minze vor dem Schlafen gehen. Alternativ gibt es spezielles Erkältungsbalsam mit denselben Inhaltsstoffen in Ihrer Apotheke. Die ätherischen Öle werden mit der Atmung aufgenommen und wirken befreiend auf Lunge und Bronchien, so dass Sie die Erkältung schnell loswerden. Sollte es doch zu akut sein, können Sie natürlich auch ein abschwellend wirkendes Nasenspray verwenden. Dieses öffnet die Nase zwar sofort, sollte jedoch nicht länger als ein paar Tage angewandt werden.


Ohrenschmerzen
Bekommen Sie während der Erkältung Probleme mit den Ohren, ist Wärme das beste Mittel. Ziehen Sie sich auch in der Wohnung eine Mütze oder ein Stirnband auf und vermeiden Sie unbedingt Zugluft!
Omas altes Hausmittel gegen Ohrenschmerzen: Zwiebelsäckchen!
Diese riechen zwar nicht unbedingt angenehm, sind aber durch ihre entzündungshemmenden Dämpfe sehr wirksam. Häckseln Sie dazu einfach eine Zwiebel in kleine Stücke und erhitzen Sie sie kurz in Pfanne oder Mikrowelle. Das ganz kommt in ein Tuch und wird mit einem Band oder Gummi verschlossen. Legen Sie sich dann ruhig eine gute Stunde mit dem Ohr auf das Säckchen, oder halten Sie es daran. Am nächsten Morgen sollten die Beschwerden schon bedeutend gelindert sein.

Diesen Artikel bewerten:
(16)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus