Mit dem Rauchen aufhören - diese App hilft

Bild:©VRD - Fotolia.com Rauchen aufhören

Du willst mit dem Rauchen aufhören? Das ist eine gute Idee, denn Nichtraucher leben eindeutig gesünder. Nicht zuletzt deshalb steht der Abschied vom blauen Dunst jedes Jahr ganz weit oben auf der Hitliste der häufigsten Neujahrsvorsätze. Damit Du nicht zu denen gehörst, die diesen Vorsatz jedes Jahr aufs Neue fassen müssen, weil sie spätestens im Februar doch wieder schwach geworden sind, kannst Du Dich nun auch von einer neuen App beim Aufhören unterstützen lassen.

Anzeige






Rauchen oder sparen?
Die "Rauchfrei-sparen-App" kann Dir durchaus helfen, wenn Du mit dem Rauchen aufhören willst. Denn jedes Mal, wenn Du Lust auf eine Zigarette hast, musst Du anstelle der Zigarettenpackung erst einmal Dein iPhone aus der Tasche ziehen. Dann stellt Dich die App vor die Entscheidung: Willst Du rauchen oder doch lieber Geld sparen? Je nachdem, wofür Du Dich entscheidest, tippst Du das entsprechende Feld an und die App zählt für Dich die gerauchten Zigaretten – oder das gesparte Geld.


Mit dem Rauchen aufhören - Die App behält den Überblick
Natürlich sammelt die App die eingegebenen Informationen und kann Dir jederzeit in einer ansprechend gestalteten Übersicht zeigen, wie viel Du geraucht hast und wie viel Geld Du mit dem Verzicht auf die eine oder andere Zigarette bereits gespart hast. Wenn Du dann nach einiger Zeit siehst, dass Du jede Woche weniger rauchst oder sich die gesparten Euros summieren, willst Du vielleicht sogar ganz mit dem Rauchen aufhören.

Wenn Du mit dem Rauchen aufhören willst, gehört zu den einschlägigen Tipps auch immer, für ein bisschen sozialen Druck von Freunden und Familie zu sorgen. Deswegen kannst Du über die Rauchfrei-sparen-App alle Deine Lieben über Deine Fortschritte informieren, beispielsweise via Facebook, Twitter, Mail oder SMS. Das motiviert und hilft beim Durchhalten, denn wer will schon der besten Freundin erklären, warum es nun wieder zehn Zigaretten mehr waren als in der Woche zuvor?


Wie genau funktioniert die App?
Du erhältst die kostenlose App mit Werbebanner entweder im App-Store von Apple oder über rauchfreisparen.de. Damit sie exakt errechnen kann, wie viel Geld Du mit jeder nicht gerauchten Zigarette sparst, musst Du zunächst Deinen aktuellen Zigarettenkonsum und den Packungspreis eingeben. Sobald Du den Gegenwert einer Zigaretten-Packung gespart hast, kommt eine nette Aufforderung, die App für 0,89 Euro zu erwerben, dafür verschwindet dann aber auch das Werbebanner.

Funktioniert es?
Die App zielt natürlich vor allem auf das Motiv "Geld sparen" ab. Wenn Du aus anderen Gründen mit dem Rauchen aufhören willst, bringt sie auf den ersten Blick vielleicht nicht so viel. Genauer betrachtet zwingt sie Dich aber dazu, über jede Zigarette erst einmal nachzudenken, statt sie ganz automatisch anzuzünden. Und da können die Gedanken sich ruhig auch mal mit den  gesundheitlichen Gefahren, die das Rauchen mit sich bringt, beschäftigen. So gewinnst du ein wenig Zeit und die akute Lust auf eine Zigarette vergeht eventuell schon wieder. Wer mit dem Rauchen aufhören will, muss mit allen Tricks arbeiten :-)


Verschiedene Phasen der Raucherentwöhnung
Wenn Du nicht nur weniger rauchen, sondern endgültig mit dem Rauchen aufhören möchtest, wirst Du mehrere Phasen durchleben. Am schwersten sind die ersten drei Tage, denn so lange dauert es, um das Nikotin im Körper abzubauen. Aber nur Mut! So unangenehm die ersten Entzugserscheinungen auch sein mögen, so toll wird dein neues Leben ohne den blauen Dunst. Du wirst dich wundern, wie gut du wieder Luft bekommst. Auch ein Raucherhusten wird sich relativ rasch erledigt haben.

Auf lange Sicht sinkt zudem Dein Risiko für Koronarinsuffizienz, Schlaganfall und Lungenkrebs. Wenn Du mit dem Rauchen aufhören kannst, mach es, es ist ein riesiger Gewinn für deine Gesundheit! Nicht zu vergessen die Euros, die du als Nichtraucherin demnächst sparen - oder für viel schönere Dinge als das Rauchen ausgeben kannst :-)


Hier gehts zur Webseite rauchfreisparen.

Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus