Sportlabel adidas

Wer hätte gedacht, dass der erste adidas-Schuh 1920 für nur 2 Reichsmark zu haben war? Adolf "Adi" Dassler fertigte diesen Schuh, der das deutsche Sportlabel adidas begründen sollte, in der Waschküche seiner Mutter aus einfachem Leinen an. Dasslers Ansprüche an Trainingsschuhe vertritt das Unternehmen heute noch: Bequemlichkeit, Anpassungsfähigkeit und Innovation. Fußballspieler und Leichtathleten waren Adis beste Kunden. Kicker auf der ganzen Welt verdanken ihm die Erfindung von Stollen mit Spikes.

adidas stattete einige Leistungssportler bei verschiedenen Olympischen Spielen mit Schuhen aus. Der Firmenname entstand 1948 aus der Kombination des Rufnamens Adi und den ersten drei Buchstaben des Nachnamens. Die charakteristischen drei Streifen bekam das Modelabel allerdings erst ein Jahr später. Sie waren ursprünglich nicht als Designelement, sondern als Unterstützung des Fußes im Schuh gedacht. In adidas-Fußballschuhen machte die deutsche Fußballnationalmannschaft das Wunder von Bern möglich. In den Sechzigern begann die Herstellung von Bällen; heute wird kein Spiel der Fußballweltmeisterschaft ohne einen Adidas-Ball abgehalten.

Zur Marke adidas gehören adidas Sport Performance, adidas Sport Heritage und adidas Sport Style. adidas by Stella McCartney heißt die seit 2004 bestehende Kooperation zwischen Stella McCartney und adidas.




Unternehmensdaten

Gründungsjahr: 1948

Gründer/Designer: Adolf Dassler

Webseite inklusive Online-Shop: Adidas