https://www.amenita.de/marken/plein-sud/

Plein Sud

Jetzt keine voreiligen Schlüsse ziehen. Plein Sud ist nicht etwa eine Zweitlinie des deutschen Nachwuchsdesigners Phillip Plein. Plein Sud ist nämlich ein französisches Modeunternehmen, gegründet von dem Designer mit dem klangvollen Namen Fayçal Amor. Fayçal Amor wächst mit vier Sprachen auf, er lebt mit seiner russischen Mutter und seinem marokkanischen Vater unter anderem in Tangier, Kairo, Spanien und Casablanca. Als er im Rahmen seines Wirtschaftsstudiums nach England kommt, widerfährt ihm ein Kulturschock, den er bis heute in seiner Mode verarbeitet.

Für ihn ist England das Mekka der Freiheit, Liebe und der Toleranz. Die exzentrische Mode Englands der Sechziger und Siebziger klingen noch heute in seiner Mode wider. In seinen Designs gehen sie eine Liebesbeziehung mit den warmen Erdtönen und orientalischen Mustern Marokkos ein.

1986 macht sich Fayçal Amor endlich mit seinem eigenen Label selbstständig. Seine erste Kollektion "Couture" wird erst fünf Jahre später der Öffentlichkeit präsentiert: Heiße Kleider mit mehreren Lagen und zweideutigen Reißverschlüssen wurden zu seinem Markenzeichen. Kleider, aus denen sich Mariah Carey dann doch rauspellte und nicht rausschneiden ließ. Was für eine Ehre!

https://www.amenita.de/marken/plein-sud/