https://www.amenita.de/marken/valentino-red/

Valentino R.E.D.

Wenn eine Modelegende geht und ein riesiges Loch hinterlässt, wer soll es füllen? Wer soll den Platz einnehmen, den dieser Designer seit Jahrzehnten eingenommen hat? Valentino Garavani gab im Frühling 2007 seinen Rücktritt von seinem Fashionlabel Valentino bekannt. Es brauchte gleich zwei versierte Designer, um die Leere zu füllen, die er hinterließ: Maria Grazia Chiuri und Pier Paolo Piccioli.

Seit den Neunzigern arbeiten die beiden schon für das Luxus-Modehaus Valentino. Gemeinsam arbeiten sie unermüdlich wie die Modepolizei an der Mission "Minimalismus stoppen". Ihr Stil ist raffiniert und bedacht auf Details. Die Prêt-à-porter-Linie Valentino R.E.D. will casual Wear von einem neuen Blickwinkel aus betrachten. Valentino R.E.D. ist zwar Mode für jeden Tag, aber das heißt ja noch lange nicht, dass der typische, exklusive Valentino-Look verloren gehen muss. Wer also Cardigans aus Merinowolle mit Rüschenbordüre, mit Pailletten bestickte Seidenröcke oder Blusen mit Rüschen-Jabot und Taillengürtel im Alltag trägt, ist bei Valentino R.E.D. genau an der richtigen Adresse.

Moderne, erfolgreiche Frauen mit schneidigen Kurven sind die Zielgruppe des italienischen Modelabels. Wer fühlt sich angesprochen?

https://www.amenita.de/marken/valentino-red/