Beste Anti-Falten-Creme im Test kommt vom Discounter

Bild: © Julia Remezova - Fotolia.com

Anzeige

Es könnte so schön sein. Vor dem Schlafengehen lediglich das müde Gesicht mit einer Nachtcreme versorgen, dann ab ins Bett und am anderen Morgen blickt uns im Badezimmer-Spiegel fröhlich eine um Jahre verjüngte, wunderhübsche Person entgegen - ohne Falten selbstverständlich. Erstaunlich, dass selbst reife, gebildete Frauen manchmal an Wunder glauben wollen, sobald es um die Schönheit geht. Wunder, die uns die Werbung verspricht, wenn wieder eins der neuen, angeblich hochwirksamen Antifaltenmittelchen auf den Markt kommen soll.

Einige Wochen später, um viele Euros leichter und eine Erfahrung reicher, weiß Frau dann, das es Wunder eben doch nur im Märchen gibt. Auch die beste Gesichtspflege kann tiefe Falten nicht so einfach wegzaubern -  selbst dann nicht, wenn sie zentimeterdick aufgetragen wird.

Und doch haben Millionen Frauen in Deutschland die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. Vielleicht existiert doch irgendwo ein hochwirksames Wundersälbchen, dass die Spuren, die der Zahn der Zeit hinterlassen hat, ganz einfach wegcremt??

Grund genug, dass die Stiftung Warentest in ihrer März-Ausgabe (3/07) insgesamt 16 Antifalten-Nachtcremes zum Preis von 2,50 Euro bis 78,50 Euro unter die kosmetische Lupe genommen und auf ihre Wirksamkeit hin untersucht hat.

Zunächst die gute Nachricht:
Frau muss kein Vermögen ausgeben, um sich eine der Testsieger-Cremes mit guter Qualität ins Bad zu stellen. Ganz im Gegenteil – zu den besten Kosmetik-Produkten im Test (Note 1,8) gehören die beiden Cremes vom Billig-Discounter Aldi ("Lacura" bei Aldi-Süd, "Biocura Beauty" Aldi-Nord), die als günstigste Cremes im Test zum Preis von nur 2,50 Euro pro Packung zu haben sind. Teurer, aber ebenfalls "gut" bewertet wurden die Cremes: "Diadermine Falten Expert 3D", "L´Oréal Dermo Expertise" und die "Collagenist Night Anti-Wrinkle von Helena Rubinstein". Letztere war allerdings mit 78,50 Euro für 50 ml die teuerste Creme im gesamten Vergleich.

Als schlechteste Nachtcreme im Test schnitt die "Liftaktiv pro nuit von Vichy" ab, die als einzige Pflege von den Testerinnen nur mit "ausreichend" (3,6) bewertet wurde.

Jetzt die schlechte Nachricht:
Auch die "gut" getesteten Cremes vollbringen - wer hätte das gedacht - nicht die ersehnten Wunder in Sachen Schönheit. Lediglich um Hundertstel Millimeter Tiefe lassen sich Fältchen wegcremen – das ist schlichtweg zu wenig, um die Verbesserung mit dem bloßen Auge richtig erkennen zu können. Und an tiefen Mimikfalten oder Krähenfüßen können selbst die besten Cremes nichts ändern. Die liegen nämlich viel zu tief unter der Haut, als das die Inhaltsstoffe sie erreichen oder gar entfernen könnten.

Bleibt also nur die Hoffnung auf einen Märchenprinz, der uns täglich erzählt, wie schön wir in seinen Augen sind – trotz oder gerade wegen der kleinen Lachfältchen, mit denen wir uns nach diesem Testergebnis ganz einfach anfreunden sollten ...

Wer nun neugierig geworden ist, findet hier eine Liste aller getesteten Produkte samt Testnoten. 

Diesen Artikel bewerten:
(331)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus