Schluss mit dem Stress beim Lidstrich ziehen - jetzt wird geklebt

Bild: © Glamstripes.com

Lidstrich ziehen – schon der Gedanke, gleich den perfekten schwarzen Bogen aufs Augenlid pinseln zu müssen, macht uns Frauen nervös.  Und da zittrige Hände nun mal keine gute Voraussetzung für einen gleichmäßig geschwungenen Lidstrich sind, muss Frau sich über das Ergebnis nicht wundern. Warum nicht in Zukunft besser einen Lidstrich zum Aufkleben benutzen und sich diesen Schmink-Stress samt gefürchtetem Lidstrich Verwackler ersparen?

Anzeige



Ob zur Party, zum Treffen mit Freunden, vor dem Theaterbesuch, fast jede Frau, die etwas vor hat, stylt sich ein wenig auf. Das macht Spaß und gehört einfach dazu, genau wie schöne zum Anlass passende Klamotten. Hier ein bisschen Rouge, dort ein wenig Lippenstift. Da wird der Eyeshadow kunstvoll mit Pinsel und Applikator auf das Lid gemalt -  und dann folgt der Lidstrich.

Und nicht nur Schmink-Anfängerinnen bekommen jetzt zittrige Hände. Was beim Kajalstift gerade noch so geht , ist mit  flüssigen Eyeliner besonders tricky. Eyeliner verzeihen nichts, nicht die kleinste zittrigen Wackler. Alles, was sie wollen ist eine von innen nach außen flüssige Bewegung, die sagt, "Ich hab's drauf; ich kann einen Lidstrich ziehen." Und dann platziert sich ein Staubkorn fies im Auge, frau muss plätzlich niesen - oder, oder, oder.  Es gibt so viele mögliche Fehlerquellen: Aber alle führen zum gleichen Ergebnis - dem Verwackler! Und dann geht die Schminkerei wieder von vorn los, jetzt allerdings schon mit viel weniger Spaß.

Um uns Frauen von diesem Krampf beim Lidstrich ziehen zu befreien, haben  sich findige Kosmetiktüftler etwas ausgedacht, dass so einfach ist, dass man sich wundert, dass nicht eher jemand drauf gekommen ist:  Einen Lidstrich zum Aufkleben!

Kurz war er beim türkisen Fachgeschäft für Kosmetik in einer limitierten Edition zu haben und dann war er auch schon wieder ausverkauft. Drum haben wir uns im Netz auf die Suche gemacht und eine weitere Quelle für einen  Lidstrich zum Aufkleben aufgetan.

Für den Preis von 5,95 Euro plus 55 Cent Versandkosten hat der Onlineshop Glamstripes.de die so genannten „Glam Velvet Eyeliner Patches“ zum Aufkleben und mehrfach verwenden, vorrätig. In jeder Packung stecken 3 Paar Lidstriche.

Und so bekommt ihr den Nofretete-Look: Befreit die falschen Lidstriche aus ihrer Verpackung und zieht die Schutzfolie ab. Eventuell etwas zusätzlichen Kleber auf den Lidstrich geben, dann hält's am Ende besser. Jetzt nicht zimperlich sein: Drückt den Eyeliner am Wimpernrand fest, wartet ein paar Sekunden und schon ist die andere Seite dran. Der Lidstrich zum Kleben funktioniert im Prinzip genauso wie ein Wimpernkranz zum Aufkleben.

So ein Lidstrich ist natürlich nicht unbedingt etwas für den Alltag, sondern für besondere Anlässe und zum Weggehen. Falsche Wimpern würdest ihr ja auch nicht aufkleben, wenn ihr zur Arbeit oder zur Uni geht, oder?

Tipp:

Und für alle, die doch lieber zum Eyeliner greifen wollen, statt den Lidstrich aufzukleben, hier  ein paar hilfreiche Tipps zum perfekten Lidstrich ziehen.


Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus