80er Mode - Großes Comeback

Bild:©prshots-Primark /Summer Model Shots 2009

Anzeige

Spätestens jetzt wissen wir: die 80er Mode ist zurück. Diese Modetrends wiederholen sich und wenn "Frau" nicht immer ihren Kleiderschrank entrümpeln würde, wären viele Teile aus den guten alten Zeiten jetzt wieder griffbereit und tragbar.

Besonders die übergroßen XXL-Schulterpolster und die Jeans aus der 80er Mode erleben ihr großes Revival. Löchrig, zerschlissen, mit Flicken besetzt oder gebleicht muss die Denim Jeans sein, die in keinem Fashionista-Kleiderschrank fehlen darf!

Und wie schaut die zur Zeit angesagteste Jeansform aus? Boyfriend heisst der Modetrend in Sachen Jeans. Hollywood-Stars wie Sex and the City-Ikone Sarah Jessica Parker und insbesondere Katie Holmes sind mal wieder Trendsetter und tragen seit einiger Zeit die übergroßen Boyfriend Jeans. Die übrigens deshalb Boyfriend heissen, weil sie aussehen, als hätte man die Jeans aus dem Kleiderschrank des Liebsten gezogen.

Ihr Markenzeichen: Sie sitzen locker auf der Hüfte, werden mit einem Gürtel in Taillenhöhe zusammengerafft und mit gekrempelten Hosenbeinen getragen. Entfernt erinnert die Boyfriend an die Karottenhose der 80er Mode. Gern in Stonewashed-Optik und als Destroyed Jeans in den verschiedensten Nuancen. Und damit meint Destroyed Jeans wirklich "destroyed", also zerstört, Kennzeichen sind sind abgeriebene, löchrige, ja zerissene Stellen an den Knien und Oberschenkeln, sowie offene Säume.

Bekannte Jeansmarken wie Diesel oder Replay haben den 80er Mode - Trend schon im letzten Jahr erkannt und bieten in diesem Jahr Jeansformen und Farben in Stonewashed-Effekten.

Zu den gebraucht aussehenden, zerschlissenen Jeans sehen Boots, Ballerinas oder Römersandalen am besten aus - so ist die 80er Mode perfekt.

Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus