Absatz mal wieder zerkratzt? Diese Heelbopps sind die Lösung

©Heelbopps - Absatzschoner

Auf hohen Absätzen durch den Tag schweben und sich dabei richtig sexy fühlen – das geht leider nur so lange gut, bis man auf ein fieses Kopfsteinpflaster trifft und der Absatz zerkratzt. Statt nun hoch erhobenen Hauptes und mit gekonntem Hüftschwung zum Date zu stöckeln, zählt man die Macken und Kratzer im Schuh und fragt sich, warum ausgerechnet die hübschesten Schuhe immer so unglaublich empfindlich sein müssen. Mit Heelbopps könnten diese Probleme der Vergangenheit angehören, denn die clevere kleine Erfindung sorgt dafür, dass die Absätze sicher sind.

Anzeige

Hinter der Bezeichnung Heelbopps verbergen sich kleine Aufsätze aus Plastik, die um den Absatz herum gelegt werden und ihn dabei auch verbreitern. Das dient vorrangig dazu, die Absätze zu schonen, denn die Heelbopps sorgen dafür, dass man nicht mehr im Kopfsteinpflaster stecken bleibt und so der Absatz nicht zerkratzt.

Sie basieren auf der klassischen D-Absatzform und passen auf alle Schuhe mit Pfennig-Absätzen, die mehr als sechs Zentimeter hoch sind.Sicherer Stand auf der WieseEigentlich sollen die Heelbopps nur verhindern, dass der Absatz nicht zerkratzt, wer allerdings welche besitzt, wird bald feststellen, dass sie das Leben auf hohen Absätzen noch auf allerlei andere Weise erleichtern können: Die Absatzschoner sorgen beispielsweise dafür, dass man auch bei der Gartenhochzeit sicher steht und nicht mit den Absätzen in der Wiese versinkt. 

Heelbopps

Heelbopps ersparen einem außerdem den skeptischen Blick des Gastgebers auf die eigenen Füße und den Hinweis auf das empfindliche Parkett. Wer also nicht gern in Strümpfen oder großzügig zur Verfügung gestellten Filzpantoffeln über teure Parkettböden huscht, findet in Heelbopps ein paar treue Verbündete, die es einem erlauben, die Schuhe anzubehalten.

Noch einen weiteren netten Nebeneffekt gibt es bei Heelbopps: Durch den verbreiterten rutschfesten Absatz wird der Gang deutlich sicherer und stabiler. So ermüden die Beine weniger und die Chancen, dass man nach einem Tag im Büro auch noch die After-Work-Party auf hohen Absätzen durchhält, steigen beträchtlich.So angenehm es ist, wenn der Absatz nicht zerkratzt wird: So ein Absatzschoner sollte auch gut aussehen, wenn er die Wirkung von Stilettos nicht komplett zunichtemachen will.

Deswegen gibt es die Heelbopps in vielen verschiedenen Farben sowie mit Strass oder Nieten besetzt.Für Heelbopps muss man Summen ab ca. 40 Euro investieren, dafür kann man sich aber sicher sein, dass die neuen Schuhe lange schick aussehen, weil der Absatz einfach nicht zerkratzt.

Einen Store-Locator der zeigt wo es die ausgefallenen Heelbopps gibt , findest Du auf heelbopps.com

Diesen Artikel bewerten:
(7)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus