Brautkleider günstiger in Second-Hand-Börsen

Bild:©Vanessa Lee/fotolia.de

Anzeige

Es gibt nichts schöneres als vor der Hochzeit zig Brautkleider anzuprobieren und sich dann für das Schönste aller Kleider zu entscheiden. Einmal ganz im Mittelpunkt des Geschehens zu stehen, wie geht das besser, als in einem Kleidertraum in weiß, in dem jede Frau einfach nur strahlend schön aussieht. Aber schöne Brautkleider kosten leicht zwischen 1000 und 2000 Euro. Wobei dem Preis nach oben keine Grenze gesetzt ist - und die Kosten bei vernünftiger Betrachtung eigentlich in keinem Verhältnis zur kurzen Tragedauer steht. Schließlich werden Brautkleider nur einziges Mal im Leben für wenige Stunden getragen ...

Zukünftige Bräute, die ihre Hochzeit nicht ganz so verklärt sehen und noch etwas Sinn für vernünftige Kosten-Nutzen-Rechnung haben, können Ihr Traumkleid allerdings auch wesentlich günstiger erstehen. Viele Frauen verkaufen ihr gebrauchtes Brautkleid nach der Trauung zum Bruchteil des ursprünglichen Kaufpreises weiter. Insoweit lohnt sich für Suchende ein Blick in die örtliche Tageszeitung oder aber in eine der zahlreichen Hochzeitsbörsen im Internet.

Neuwertige Brautkleider in allen Größen und Modellen warten hier auf ihren zweiten Auftritt. Teilweise sind sogar gänzlich unbenutzte Brautkleider darunter, in denen Sie garantiert eine gute Figur machen werden. Und das gesparte Geld können Sie in schöne Accessoires wie den passenden Haarschmuck oder exklusive Schuhe stecken.

Schöne gebrauchte Brautkleider finden Sie beispielsweise beim:
Brautmode Flohmarkt

Bei Weddingdress:
Weddingdress

Oder auch hier:
My Outfit


Ein Blick auf die angebotenen Brautkleider lohnt sich auf jedenfall.

Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus