Frisurentrends Herbst-Winter 2011 - Vom Short Cut bis hin zum Bob

Bild:©M.Petersohn- Zentralv. d. D.Friseurhandwerks

Die Fashionista, die nicht nur ihre Garderobe, sondern auch ihre Haarpracht topaktuell halten möchte, schaut immer gespannt auf die aktuellen Frisurentrends. Eine erste Idee liefern immer die Modeschauen bekannter Designer. Marc Jacobs ließ 2011 die offenen Haare mit einer Volumenwelle stylen; bei Diane von Fürstenberg hatten 2011 alle Models geglättete Haare mit Pony. Noch beliebter als der Pony ist und bleibt aber der Seitenscheitel, der auch die Frisurentrends im Winter 2011 bestimmte. Wir haben hier die  Trends von 2011 für Sie zusammengestellt.

Anzeige


Frisurentrend 1: Short-Cut mit coolem Glamour

Zu den Frisurentrends im Winter für Frauen gehörte natürlich auch ein Short-Cut. Dieser benutzt beide Schnitttechniken, die im Winter 2011 besonders angesagt waren: Overlapping und Undercut. Unvermutet: Durch den weichen Undercut erhält dieser Kurzhaarschnitt mehr Volumen. Der Pony des Kurzhaarschnitts ist streng und kurz gehalten. Das längere, strukturierte Deckhaar fällt seitlich über den Pony und nimmt so etwas von seiner Strenge. Dieser Cut sollte in einer gleichmäßigen Farbe gehalten sein. Zur Rockröhre verwandelt sich Frau, wenn sie das Oberhaar mit etwas Wachs aufstellt. Die Seiten müssen dafür eng an den Kopf gestylt werden. Wenn die Spitzen mit einem Stylingprodukt in verschiedene Richtungen gezupft werden, entsteht ein lässig weiblicher Look.


Frisurentrend 2: Kurzes Haar mit leiser Raffinesse

Dieser weiche Stufenschnitt mit leicht ausgefransten Spitzen lässt sich von mädchenhaft zu glamourös stylen. Nach hinten gekämmt, mit etwas Schaumfestiger fixiert, sieht der Short-Cut wie eine Hollywood-Mähne aus. Mit nach außen gezupften Spitzen und Pony erinnert die Frisur an eine brave Mädchenfrisur. Das Haar kann aber auch mit einem Diffuser geföhnt werden. So entsteht wieder eine neue Frisur: Weiche, federnde Locken im Glamour-Look als Kurzhaarfrisur. Ein Short-Cut für alle Frauen, die sich nicht jeden Tag mit der gleichen Frisur langweilen wollen.

             
             Bild:M.Petersohn-Z.d.D. Friseurhandwerks


Frisurentrend 3: Bob mit purer Eleganz

Wenn Ihnen langes Haar zu pflegeintensiv wird oder Sie noch immer keine Lösung für Ihre Locken gefunden haben, dann lassen Sie sich diesen Frisurentrend des Winters 2011 schneiden. Dieser Bob ist im Deckhaar ziemlich lang, sodass Ihr Haar genügend Fläche hat, um zu strahlen. Im unteren Bereich ist der Cut sanft durchgestuft. Wieder werden die Stufen federnd und leicht geschnitten. Ein tiefer Seitenscheitel macht Ihren Blick geheimnisvoll. Als lockige Variante wird der Bob mit einem Lockenstab bearbeitet. Der Seitenscheitel weicht dabei einem lockeren Zickzack.


Frisurentrend 4: Feminine Power

Überlappende Haarstrukturen mit unterschiedlichen Längen? Das klingt nach unharmonischen Haarblöcken auf dem Kopf. Aber nein, bei den ausgefeilten Schnitten des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks fließen diese Strukturen harmonisch ineinander. Am Oberkopf sind die Deckhaare kurz gehalten; im unteren Bereich sind die Haare lang. Da das Deckhaar aber im Inneren so strukturiert geschnitten wird, entsteht ein fast unsichtbarer Übergang zwischen den beiden Haarlängen. Der Schnitt ist nicht für längliche Gesichter geeignet, da er das Gesicht schmaler macht. Durch die Farbe Rot-Gold strahlt der Langhaarschnitt Luxus pur aus.

               
           Frisurentrend Winter 2011/12
           Bild:M.Petersohn-Berlin



Diesen Artikel bewerten:
(1)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus