Herbsttrends 2010 - Leopardenmuster und die Farbe Braun

Bild:©Elégance-Herbst 2010/PRshots.com

Aufpassen, liebe Modekätzchen, Braun war das neue Schwarz und zählte zu den Herbsttrends in 2010. Da kamm es uns Fashionistas gerade recht, dass auch das super trendige Leopardenmuster in Braun gehalten wurde. Bereits seit den Neunzigern taucht es in regelmässigen Abständen in der Modewelt auf, meist allerdings nur im Bereich Dessous. In Herbst 2010 hatte der Leo-Print endgültig den Rest der Kleiderwelt erobert. Ob Schuhe, Taschen, Röcke, Kleider, Oberteile und Mäntel -

Anzeige

Die Flecken des Leoparden waren einfach überall.

Doch Vorsicht, das aufreizende Muster im Animal Print konnte schnell billig wirken. So lagen manche Promifrauen mit ihrem Griff zum Leo-Print eindeutig daneben. Sie überschritten die Grenze des guten Geschmacks, wenn sie viel zu kurze Babydoll-Kleidchen mit Riesenausschnitt und Leo-Print anzogen. Dagegen ist Fashionikone Kate Moss mit ihrer Vorliebe für kuschlige Mäntel und Kurzjacken im exotischen Leopardenmuster ein modisches Vorbild in Sachen Animal Print gewesen. Sie kombinierte die Mäntel am liebsten mit schwarzen Skinny Jeans und hohen Louboutins und sah dabei immer edel aus.

Style-Tipp der amenita-Redaktion: Kaufen Sie nur Kleidung in klassischen Schnitten, die mit den bunten Leopardenflecken bedruckt sind. Zu kurze Kleidchen, billige Stoffe, grelle Farben - nein, danke.

Alles andere als billig wirkte der Leoparden Herbsttrend 2010 auch, wenn er von den großen Designern in Szene gesetzt wurde. Christian Louboutin beglückte uns mit Slingpumps in weichem Leo-Print. Die typische, knallrote Sohle brachte das Muster besonders zur Geltung. Unbedingt anschauen!

Dolce&Gabbana setzten den Modetrend in klassisch geschnittenen Seidenkleidern, Bleistiftröcken und Pullovern im Leolook. Fantastische Designs mit teuflisch echt aussehenden Flecken kamen auch aus dem Hause Jimmy Choo sowie von Dries van Noten und Steffen Schraut. Givenchy ließ es sich nicht nehmen und bedruckte sogar Männersakkos mit den wilden Flecken aus dem Dschungel.


Da konnte im Herbst 2010 fleckentechnisch ja nichts schief gehen…



Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus