Manege frei für die neue Uniformjacke im Military oder Sgt. Pepper Look

Bild:©prshots/Dorothy Perkins, Jacke 95 Euro

Anzeige

Einer der auffälligsten Modetrends im Herbst/Winter 2009 war sicher die Uniformjacke. Die Mode versetzte uns im Herbst optisch in die Zeit der Beatles und ihrer Platte „Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band“. Wer kennt nicht das Platten-Cover, auf dem sich John, Paul, Ringo und George in bunten Uniformjacken haben ablichten lassen, die stark an Uniformen für Zirkusdirektoren oder an nostalgische Miltärjacken erinnern.

Fast 40 Jahre später sind die Uniformjacken nun auf den Laufstegen der Modedesigner und auch vermehrt in den Shops zu sehen. Wichtige modische Details der Uniformjacke: Doppelte Knopfreihen mit auffälligen, goldenen Knöpfen, Litzen, also Verzierungen durch aufgenähte Kordeln und – ganz wichtig: sogenannte Epauletten, also Schulterklappen.

Ganz so kunterbunt wie die Beatles wollte es die Mode in dem Jahr zum Glück nicht. Am schönsten wirkten die Militärjacken in den klassischen Farben blau, schwarz und rot. Dazu am besten Röhrenjeans und High Heels kombiniert. So kam die auffällige Form der Jacke am besten zur Geltung.

Etwas Modemutigere übertrieben den Look und griffen zur ebenfalls angesagten Pailletten-Leggings oder zum Hängerkleidchen mit dicken Strümpfen. Der Fantasie war keine Grenzen gesetzt.






Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus