Modefarbe Rot richtig kombinieren

Bild:©Vadim Sokur/Fotolia.de

Anzeige

Liegt in Ihrem Kleiderschrank auch so manches rote Teil, das bislang nicht so recht zum Einsatz kam, obwohl es Ihnen gut gefällt. Wie zum Beispiel der rote Pulli, der im Laden einfach umwerfend aussah, aber den Sie seit dem sündhaft teuren Kauf nicht ein einziges Mal getragen haben? Oder das tolle Abendkleid, mit dem Sie glatt vier Kilo wegschummeln könnten – wenn Sie es denn endlich einmal anziehen würden.

Keine Sorge, nach dem Lesen dieses Artikels, wird das Tragen roter Bekleidung für Sie zur absoluten Lieblingsbeschäftigung werden. Die Modefarbe Rot ist nämlich gar nicht so schwierig, wie allgemein immer angenommen wird. Zumindest dann, wenn man sich an die folgenden ganz einfachen Regeln hält, wie man Rot kombinieren sollte:


1.  Wer ein wenig Mut hat und gern die Blicke auf sich zieht, sollte sich konsequent von Kopf bis Fuß rot kleiden. Ein solcher Look sieht edel und stylish zugleich aus, ohne dass es dafür nötig ist, teure Designer zu tragen. Wichtig ist jedoch, dass man als „Lady in Red" darauf achtet, komplett in rot gekleidet zu sein. Selbst Schuhe, Strümpfe oder auch die Accessoires wie Mütze und Tasche sollten rot sein, desto besser ist die Wirkung.

2.  Gehören Sie auch zu denjenigen, die meinen, dass man rote und pink farbene Sachen nicht zusammen kombinieren kann? Schade eigentlich, denn pink ist sozusagen die kleine Farbschwester von rot und lässt sich allen Vorurteilen zum Trotz bestens gemeinsam mit rot stylen. Das wirkt sehr jung, dynamisch und frisch und ist ein garantierter Hingucker – nicht nur im trüben Winter.

3.  Wer es lieber schlichter mag, sollte das rote Kleidungsstück einheitlich mit dezenten Farbpartnern wie weiß oder auch schwarz kombinieren. Bloß nicht zu viele verschiedene Farben aus unterschiedlichen Farbräumen tragen, denn das macht den Look zu bunt und billig. Toll sieht ein rotes Shirt zur weißen Jeans und weißen Schuhen aus, kombiniert zur dunkelblauen Stoffhose geht ein rotes Shirt dagegen gar nicht.

4.  Geht es um modische Asseccoires, ist rot die Farbe der Wahl, um eher brave Outfits auf die Schnelle aufzupeppen. Eine brave Kombi als schlichter Jeans und weißer Bluse wird beispielsweise durch einen roten Gürtel, Schal oder Handschuhe auf einen Schlag zum modischen Hingucker. Aber auch hier gilt: Nicht übertreiben, ein bis zwei rote Kontrastpunkte reichen, sonst verliert sich die überraschende Wirkung.

Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus