Modetrends 2011 - Das ist jetzt angesagt!

Bild:Littlewoods Ireland - PRShots.com

Ein neues Jahr bringt auch neue Modetrends mit sich. Die Fashionista prüft die Trends kritisch: Was davon hab ich schon in meinem Kleiderschrank? Was passt zu mir und in meinen Alltag? Wenn neue Modetrends das Gehirn der Fashionista überfluten, heißt es überlegt aussortieren und dabei immer noch offen für Neues sein.

Anzeige

Wenn man sich die Designs anschaut, die im Herbst 2010 für die Saison Frühjahr/Sommer 2011 vorgestellt wurden und die, die Frau auf der Berlin Fashion Week bestaunen konnte, fällt doch eins klar auf. Die Modetrends 2011 bedienten die unterschiedlichsten modischen Geschmäcker. Die Designer waren sich in 2011 insbesondere über eins einig: Dass sie sich auf keine einheitliche, modische Linie einigen konnten.


Und das alles erwartete Sie im Jahr 2011:


Blockstreifen, feine Spitze, von Kopf bis Fuß in Leder, Jeansoveralls, Shorts, Colorblocking, Federn und Fell sowie übergroße Prints mit Früchten.

Wagen wir uns mal ganz vorsichtig an diese Fülle von unterschiedlichen Trends heran.


Colorblocking


Colorblocking beispielsweise war ein Trend, für den Sie nicht unbedingt extra Shoppen gehen mussten. Hier galt : Einfach Ihren Schrank nach einfarbigen Kleidungsstücken in starken, intensiven Farben durchsuchen und mixen. Wer es dezenter mochte, kombinierte die unifarbenen Einzelteile mit Schwarz. Modemutige sorgten für einen farblichen Knalleffekt und mixten nur farbige Basics z.B. in gelb, türkis und blau miteinander. Je kräftiger, desto besser. Jil Sander, Gucci und Etro zeigten den Colorblocking Modetrend 2011 in ihren Kollektionen.


Farbtöne der Saison


Klar, kräftig und leuchtend mussten sie sein. Als Farbtöne des Sommers machten besonders Türkis oder Petrol, sowie Rot, Gelb und Orange von sich reden, je knalliger, desto besser. Und wem das immer noch nicht reichte, der kombinierte eben mehrere Farben als großflächige Farbfelder.



Schönes Früchtchen


Wem selbst das Kombinieren von großen Farbfeldern zu dröge war, der hielt  sich an freche Früchtchen als Print. Insbesondere Prada und Stella McCartney versorgten Ihren Kleiderschrank mit den nötigen Vitaminen. Im Jahr 2011 trugen Trendsetter Früchte auf ihrer Kleidung. Aber Vorsicht, nicht allen Figurtypen standen die übergroßen Prints. Sie sahen zwar gesund aus, trugen aber gehörig auf. Auch beim folgenden Trend mussten kräftigere Frauen etwas aufpassen.



Von Ringeln zu Blockprints


In 2011 waren Blockprints in. Die auffälligen breiten Streifen setzten den Trend Ringelshirt aus den letzten Jahren fort. Zusammen mit einer Leggings oder einer Lederjeans kamen die Drucke gut zur Geltung. So gesehen bei Moschino und Prada.


Leder - vom Hemdblusenkleid bis hin zum Overall


Ein etwas abwegiger Modetrend 2011 werden Sie zunächst denken. Leder im Sommer? Wäre jetzt nicht das erste Material, das einem beim Stichwort Sommer in den Sinn kommt. Und doch wurde es einer der Megatrends, wenn man die Modeschauen der Designer betrachtete. Insbesondere leichte, elegante Lederkleider, und die gleich in allen möglichen Varianten vom kleinen Schwarzen bis hin zum Lederfransenkleid, waren auf den Laufstegen zu sehen.

Nicht nur Michael Kors und Chloé zeigten, dass die schicke Businessfrau sich im Sommer nicht die Chance nehmen lassen sollte, Leder zu tragen. Wo Kors mit einem cognacfarbenen Hemdblusenkleid punktete, ging Chloe einen eher ungewöhnlichen Mix ein und kombinierte ein Ledertop zum luftig leichten Chiffonrock. Sie schafften es, dass die Lederoutfits nicht in Richtung Catwoman abrutschten. Elegante Farben wie Ockergelb oder dunkles Himmelblau schafften ihr übriges, diesen Effekt herzustellen.


Jeans, der neue alte Modetrend


Ohne den echten Dauerbrenner Jeans ging auch in 2011 gar nichts. Jahr für Jahr ist die robuste Kleidung aus Denim aus unseren Kleiderschränken nicht mehr wegzudenken. Und doch, in Jahr 2011 gab es Jeansstoff satt. Jeans nicht nur als unverwüstliche Hose, sondern auch als Shorts, Overall, Bluse, Schlaghose oder Sommerkleid und wer mochte, sogar vom Kopf bis Fuss-Komplettlook.

Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus