Was anziehen? Wie Frau ein ganzes Jahr das gleiche Kleid tragen kann

Bild: © The Uniform Project

Es scheint ein echtes Phänomen zu sein: Tag für Tag schauen Millionen Frauen in ihre zum Bersten gefüllten Kleiderschränke, um dann gequält aufzustöhnen: Was soll ich bloß anziehen? Eine New Yorkerin hat mit ihrem Uniform Project“ vorgemacht, dass es gar nicht vieler unterschiedlicher Kleidungsstücke bedarf, um sich ein Jahr lang trendy und kreativ zu kleiden. Genau genommen reicht eins. Und mit diesem einzigen Kleid sammelte sie sogar jede Menge Geld für einen guten Zweck ...

Anzeige



Haben Sie auch manchmal das Gefühl, wir Frauen sind von der bislang unentdeckten Krankheit der Textilblindheit geschlagen? „Ich habe gar nichts anzuziehen“ lautet unser Standardsatz, während die Textilien aus den weit geöffneten Schränken und Kommoden nur so herausquellen.  Kein Wunder, dass so mancher Mann verwundert auf die Unmengen von Kleidern, Schuhen und Hosen blickt und sich irritiert fragt, wie man in diesen Bergen von Kleidung nicht das Richtige zum Anziehen finden kann.

Dass es auch vollkommen anders gehen kann, hat die New Yorkerin Sheena Matheiken über 365 Tage lang eindrucksvoll bewiesen. Was anziehen? - Diese Frage musste sie sich für längere Zeit garantiert nicht stellen. Um Straßenkindern in Indien eine Schullaufbahn zu finanzieren, schlüpfte die gebürtige Inderin ab dem 1. Mai 2009  ein ganzes Jahr lang in genau das gleiche Kleid - ein kleines Schwarzes.

Dass Ihr dieses modische Kunststück gelang, hat sie ihrem Mut zu frechen Styling-Ideen, einer gehörigen Portion Kreativität und nicht zuletzt zahlreichen recycelten und gespendeten Accessoires zu verdanken. Da wird das Kleid mal falsch herum getragen oder ganz offen gelassen, wird mit Spitzenkrägelchen und floraler Strumpfhose zum Romantik-Look kombiniert, um Tags drauf als Cardigan-Ersatz mit Fetzenjeans und Nietengürtel sehr punkig zu wirken. Was anziehen?  - diese Frage stellte sich Sheena trotz der begrenzten Klamottenauswahl eindeutig nicht.

Ganz im Gegenteil: Wer die Bilder der täglichen Outfits betrachtet ist verblüfft, nie entsteht  das Gefühl der Langweile. Sheena  hat es geschafft, ein ganzes langes Jahr nicht nur immer wieder überraschend anders, sondern auch absolut stylish auszusehen. Und das Tag für Tag im gleichen Kleid. (Was natürlich aus Gründen der Reinlichkeit  sieben Mal zum Anziehen vorhanden war Smiley). Ein echter Beweis dafür, dass guter Stil nicht von der Größe des Kleiderschranks abhängig ist.

Das sahen auch die zahlreichen Besucher der Uniform Project Website so, die sich täglich von Sheenas neuestem Outfit verblüffen ließen und daneben kräftig für die Straßenkinder spendeten. Insgesamt 103.389 Dollar kamen so innerhalb des Jahres zusammen, eine Summe mit der die Organisation Akanksha insgesamt 287 indischen Kindern einen Schulbesuch ermöglichen kann.

Kein Wunder, dass bei einem so großen Erfolg schon Anfang August das zweite Projekt starten soll. Wann genau es damit losgeht, erfahren alle Besucher aus erster Hand unter theuniformproject.com

 

 

Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus