Flecken entfernen - So einfach kann es mit folgenden Tipps sein!

Bild:©picsfive - Fotolia.com

Rotwein, Kaffee oder Öl –  schnell sind Kleidung oder Möbel verschmutzt und es heißt: Der Fleck muss weg! Aber wie? Es gibt einige Tipps, Tricks und Hausmittelchen, die helfen, diverse Flecken zu entfernen.

Anzeige




Oh Schreck, ein Fleck: Nicht immer weiß man, wie man Flecken schnell wieder von der Kleidung entfernen kann. Doch egal, ob Harz, Blut oder Kugelschreiber – wir zeigen dir, wie du ordentlich den Fleckenteufel spielen kannst.

Frische Fettflecken entfernen:
So kriegt ein Fettfleck sein Fett so richtig weg: Frische Fettflecken rasch mit Mehl oder Salz bestreuen und nach kurzer Zeit wegbürsten, manchmal können diese auch mit trockenen Kartoffelschalen weggerieben werden.

Mayonnaise, frische Butter und ähnliche Flecken mit Kreide bearbeiten und diese, sobald das Fett ausgesaugt ist, wegbürsten – das hat sich auch schon bewährt. Als Alternative empfiehlt sich übrigens auch ein Löschblatt, das auf die Flecken gelegt wird, anschließend mit einem warmen Bügeleisen kurz abbügeln. Natürlich kann auch ein Versuch mit Gallseife oder Salmiakgeist – bei unempfindlichen Stoffen – nicht schaden!

Harzflecken richtig entfernen:
Du hast vom Spaziergang im Wald Harzflecken als Souvenir mitgebracht? So kannst du diese Flecken entfernen: Das Kleidungsstück für einige Stunden ins Gefrierfach geben und danach mit Alkohol und Lappen behandeln oder die Textilien mit Babyöl einreichen und wie gewohnt waschen. Eine andere Möglichkeit ist das Einreiben mit Wasser und Terpentinöl, danach mit einem Löschblatt bedecken und die Flecken bügeln.

Entfernen von Rotweinflecken auf der Kleidung:
Rotwein verteilt sich besonders gern auf der Kleidung: Frische Flecken so schnell wie möglich mit Salz oder Rasierschaum bedecken und anschließend mit einem flüssigen Waschmittel wegwaschen – empfindliche Stoffe vor dem Waschen jedoch besser mit Milch behandeln. Mische Salz und Zitronensaft, um ältere Rotweinflecken zu behandeln, diese Mischung über Nacht einwirken lassen und dann die Kleidungsstücke in die Maschine geben. Farbloses Fensterputzmittel kann Rotweinflecken aus Teppichen entfernen.

Stockflecken am besten so entfernen:

Stockflecke reibe mit einer Kombination von zehn Teilen Wasser, einem Teil Salz sowie einem Teil Salmiak ein, das Textil an der Luft trocknen lassen und nachher in die Waschmaschine geben.

Ungeliebte Kaffeeflecken entfernen:
Ein Teil des Kaffees ist auf deinemPullover gelandet? Reibe die Flecken mit kalter Milch ein und verwende danach Salzwasser oder eine Seifenlage zum Auswaschen. Empfindliche Stoffe sollten in kaltem Wasser eingeweicht und mit Glycerin eingerieben werden, die Flecken danach mit lauwarmem Wasser auswaschen. Ältere Kaffeeflecken reagieren übrigens allergisch gegen Wein- oder Salmiakgeist!

Ölflecken diverser Art:
Ölflecke diverser Art behandele am besten mit etwas Butter oder Zitronensaft, bevor du die Kleidung mit warmem Wasser ausspülen und zur Wäsche gibst. Bei unempfindlichen Stoffen bewähren sich auch Salmiak, Gallseife oder Waschbenzin zur Vorbehandlung.

Unschöne Blutflecken entfernen:
Blutflecke zählen wohl zu den hartnäckigsten Flecken: Frische Flecken sofort mit eiskaltem Wasser auswaschen – einen älteren Blutfleck vor dem Waschen mit etwas Salz oder Waschsoda einreiben, bei Wolle und Seide jedoch besser auf angefeuchtete Stärke setzen und diese, wenn sie trocken ist, wegbürsten.

Ohje, der gehasste Kugelschreiberfleck muss weg:
Haarspray wirkt Wunder bei Kugelschreiberflecken – nach 20 Minuten das Textil mit einer Essigessenz ausreiben und weg ist der Fleck. Achtung: Wolle mit Kölnischwasser anstatt Essig behandeln!

Wachsflecken effektiv entfernen:
Die kalte Jahreszeit naht und mit ihr Wachsflecken: Hat sich Wachs auf Textilien gemütlich gemacht, diese von beiden Seiten mit Löschpapier abdecken und warm föhnen oder vorsichtig ausbügeln. Eine Alternative, um solche Flecken zu entfernen: Die Kleidung für ein einige Stunden ins Gefrierfach geben und danach den Wachsfleck behutsam abkratzen – das gilt übrigens auch für Kaugummiflecken auf der Kleidung.

Und wenn du bei Anwenden all der Fleckentipps nicht sicher bist, ob das Kleidungsstück auch höhere Temperaturen etc. aushält, schau am besten zur Sicherheit auf das Pflegeetikett. Hier haben wir dir eine ausführliche Zusammenfassung und Erklärung aller Waschsymbole zusammengestellt..




Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus