Schultüte füllen - Tolle Ideen für die Tüte

Bild:©Engel - Fotolia.com

Schultüte füllen: Das artet meist in eine Süßigkeitenfest aus, muss es aber nicht. Schultüten können auch mit sinnvollen Dingen für Schulanfänger gefüllt werden. Und zwar so, dass beide Seiten strahlen, die angehenden I-Männchen und ihre Eltern. Wichtig dabei ist, die Schultüte sollte nicht zu schwer gefüllt sein, denn der Sprössling hat auch am großen Tag schon ziemlich schwer zu schleppen ;-)

Anzeige



Jeder erinnert sich an den ersten Schultag. An den ersten Schulranzen, ob die eigene Schultüte mindestens genauso groß wie die der anderen war. Aber die wenigsten erinnern sich an den Inhalt der Schultüte, oder? Wahrscheinlich, weil er so schnell aufgefuttert wurde. Dabei kann die Schultüte auch fast ohne Zucker auskommen und muss nicht unbedingt nur mit Süßkram gefüllt werden. Die Zähne der Kleinen freut es nämlich, wenn sie nicht den ganzen Tag mit aggressivem Zeug vollgeklebt werden.

Natürlich wird die Schultüte nicht umsonst auch Zuckertüte genannt. Sie müssen mit enttäuschten, schmollenden Gesichtern rechnen, wenn nur Rechenbücher, Radierer und Bleistifte in die Tüte kommen. Solche essentielle, aber zugegeben langweiligen, Utensilien dürfen höchstens im neuen Ranzen stecken. Die Schultüte muss halt Spaß machen! Und zwar von innen und außen.

Auf die Füllung der Schultüte kommt es an

Mädchen freuen sich immer über Glitzerschminke, Jungs über wilde Tattoo-Bilder. Sind bei Mädchen noch Stickeralben angesagt, so sind Jungs eher mit Sammelkarten zu begeistern. Beides können sie dann auch gleich in der Pause tauschen.

Jungs und Mädchen können Sie auch mit einfachen Musikinstrumenten begeistern: Wie wäre es mit einer Ratsche oder einer Blockflöte? Vielleicht können die Geschenke gleich beim ersten Musikunterricht eingesetzt werden. Sehr praktisch für einen ABC-Schützen sind auch Bücher für Leseanfänger, Lehrspiele oder Kinder-DVDs mit Lehrinhalten. Es gibt zum Beispiel die Bücherreihe "Duden Lesedetektive" für I-Männchen. Was ein Erstklässer auch braucht, ist ein Schul-Freundebuch. So kann er seine Klassenkameraden kennenlernen und neue Freunde finden.

ABC-Schützen sind auch begeistert über Geschenke, die zeigen, dass sie nun langsam erwachsen werden und Verantwortung zeigen müssen. Wenn Sie die Schultüte füllen, packen Sie einen Wecker mit der Lieblingsfigur Ihres Kindes ein. Der Wecker sagt: Du bist schon ein Großer; ich muss dich jetzt nicht mehr jeden Morgen wecken. Genauso lässt eine Milchzahndose die Brust Ihres Sprössling schwellen. Wenn alle Milchzähne draußen sind, dann gehört man wirklich nicht mehr zu den Kleinen!

Unsere Ideen für die perfekt gefüllte Schultüte ohne viel Süßkram:

- Eine kleiner Beutel mit Lieblingssüßigkeiten
- Einen Wecker mit Lieblingsmotiv des Kindes
- Eine erste bunte Kinderuhr zum Beispiel von Flik Flak
- Eine peppig bunte Brotdose oder Getränkeflasche
- Ein Schul-Freundebuch
- Sammelfiguren von Schleich
- Eine Milchzahndose
- Glitzerschminke für die Mädchentüten
- Tattoo-Bilder
- Eine Kinokarte
- Kaufladen Utensilien
- Blockflöte
- Ein Stickerbuch für Sammelfans
- Bücher von "Duden Lesedetektive" 1. Klasse
- Eine Kinder-DVD
- Ein Gutschein für den Zoo oder Freizeitpark
- Duden Let's talk Mitbringspiel
- Ein PC-Spiel für Schulanfänger
- Create your Sweet Home – Einklebebuch mit Möbel-Stickern



Die Schultüte selber basteln:

So abwechslungsreich der Inhalt der Schultüte sein kann, so bunt kann auch ihre Gestaltung sein. Und zwar, wenn Sie selbst ans Werk gehen. Zusammen mit Ihrem angehenden ABC-Schützen können Sie eine individuelle Schultüte basteln. Sie brauchen bloß Karton, farbiges Tonpapier, Krepppapier und eine Idee. Geniale Hilfestellung und Anleitungen finden Sie auf Henkelhaus.de oder der Webseite Coolkidz.de.

Und noch eins: Selbstverständlich ist nichts schlimmer als eine Schultüte ohne jegliche Süßigkeiten zu füllen. Geben Sie sich also einen Ruck und stellen Sie eine kleine Süßigkeitenmischung von allen Lieblingsleckereien ihres Kindes zusammen. Ihr Kind wird sie dafür lieben :-)

Diesen Artikel bewerten:
(4)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus