Discounter Angebote im Test - Stiftung Warentest zieht Bilanz

Bild:©die-exklusiven - Fotolia.com

Jedes Jahr analysiert die Stiftung Warentest die Discounter Angebote und fasst ihre Ergebnisse dann zusammen: Die Untersuchung der Aktionsware von 2011 ist bereits abgeschlossen und die Bilanz liegt vor – das Ergebnis: Lediglich bei einem Drittel der Angebot rentiert sich der Kauf. Schnäppchenjäger sollten sich vor allem auf Aldi und Lidl konzentrieren, während Norma und Penny auf der Jagd nach günstigen Angeboten eher vernachlässigt werden können.

Anzeige




Montags ist der offizielle Aktionstag bei den Discountern: Die Discounter bieten dann nämliche ihre Schnäppchen an – mittwochs oder donnerstags geht es wöchentlich in die zweite Runde. Die Discounter Angebote umfassen dabei eine weite Spannbreite: Von Bad- und Küchen-Utensilien bis hin zu Garten- oder Multimediageräte. Auch in 2011 hat sich die Stiftung Warentest die Frage gestellt, ob die angebotenen Schnäppchen – hinsichtlich Qualität – wirklich etwas taugen und mithilfe von Schnelltests die Angebote untersucht.

Das Ergebnis der neunten Testreihe ist folgendes: Etwa ein Drittel der Angebote ist wirklich gut, ein Drittel eher als schlecht bezeichnet werden, der Rest kann gerade noch so bestehen.

Die 12-Monats-Bilanz: 45 Produkte wurden in den letzten 12 Monaten bei Lidl, Aldi, Penny, Tchibo und Norma eingekauft und geprüft – 15 Produkte sind empfehlenswert, 16 schnitten mittelmäßig ab, von 14 wird abgeraten. Die getestete Produktpalette umfasste verschiedene Bereiche.

5-Jahres-Bilanz - Aldi und Lidl als Favoriten: Betrachtet man die Ergebnisse der vergangenen fünf Jahre, wird eines klar: Die meisten Discounter Angebote, die wirkliche Schnäppchen mit guter Qualität waren, gab es bei Aldi und Lidl – 40 Prozent der Artikel sind hier zu empfehlen. Die Trefferquote bei Norma und Penny liegt vergleichsweise niedrig bei 15 und 13 Prozent.

Das Risiko eines Fehlkaufs war bei Aldi am niedrigsten: 12 Prozent der Schnäppchen stellten sich als minderwertig heraus. Bei Lidl Angeboten waren es 24 Prozent, bei Norma sowie Penny wurde die Hälfte der geprüften Produkte als Fehlkäufe bewertet.

Rückgabe: Tchibo und Aldi (Nord) bieten ein Rückgaberecht von einem Monat an, bei Lidl und Norma besteht dieses Recht zwei Monate. Penny ist hier besonders großzügig: Drei Monate kann Ware retourniert werden. Bedingung bei allen: die Vorlage des Kassenbons.

Sparpotenzial möglich: Natürlich können immer wieder auch wirkliche Schnäppchen gemacht werden. Als Beispiel sind hier zwei Kaltschaummatratzen guter Qualität von Norma und Lida um etwa 70 Euro zu erwähnen – vergleichbare Markenware kostet mind. 250 Euro.

Alle Testergebnisse von 11/2011 der Discounter Angebote im Detail – auch als Heftartikel zum Download – und weitere wissenswerte Informationen gibt es auf den Seiten der Stiftung Warentest hier.




Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus