Mit einer Flohmarkt App nie mehr in der Kälte stehen

Bild:© PhotoSG - Fotolia.com Flohmarkt Apps

Mit einer Flohmarkt App erfeilscht Du Dir ab sofort Schnäppchen, ohne dabei einen Schritt vor die Haustür machen zu müssen. Jeden Sonntag stehen Flohmärktlerinnen auf, wenn andere noch behaglich in ihren Betten schlummern; ihr Wecker schweigt, während er bei den Flohmarktfans schon vor Stunden erfolgreich Tumult gemacht hat. Auf dem Flohmarkt gibt es den Kaffee aus der Thermoskanne, ein belegtes Brötchen auf die Hand. Du frühstückst sonntags lieber in Deinem Lieblingscafé. Und während Du ganz leicht den Milchschaum vom Kaffee pustest, checkst Du, ob es neue Angebote in Deiner Flohmarkt App gibt oder sich schon wer für Dein altes Fahrrad interessiert.

Anzeige






Du hast beim Frühjahrsputz mal wieder ordentlich ausgemistet und Deine Schränke von altem Krams befreit, der Dich schon seit Jahren nicht mehr interessiert. Beim letzten Schlussverkauf ging's hoch her. Und jetzt musst Du erstmal Platz schaffen für all die schicken neuen Klamotten. Wenn Du jetzt einen Flohmarktstand mietest, dann kannst Du bei schlechtem Wetter vielleicht nur ein bisschen mehr als die Standkosten erwirtschaften. Greifst Du aber auf eine kostenfreie Flohmarkt App zurück, dann verkaufen sich Deine alten Sachen wie nebenbei. Kein Beine-in-den-Bauch-Gestehe, keine nassen Füße und kein frühes Aufstehen am Sonntagmorgen. Das Beste ist: Wenn es Dir früher vielleicht peinlich war zu feilschen, dann verlierst Du diese Scheu ganz sicher beim online Feilschen über die Flohmarkt App. Die Flohmarkt Apps funktionieren so wie Kleinanzeigen Apps, nur sind mehr auf die lokale Umgebung der Benutzerinnen spezialisiert.


Welche Flohmarkt Apps sich lohnen
Die beiden bekanntesten Flohmarkt Apps sind "Stuffle" und "Shpock". Aus den englischen Wörtern "staff" für Zeug und "sale" für Ausverkauf setzt sich der Name der App Stuffle zusammen. Als Benutzerin lädst Du die App herunter, per GPS wirst Du geortet und erfährst dann, welche Angebote es in Deiner Umgebung gibt. Die Suche lässt sich dann wie in einem Online-Store nach Produkten eingrenzen.

Der Name der App Flohmarkt Shpock verweist nicht etwa auf den faszinierenden Vulkanier aus Star Trek, sondern wurde zusammengewürfelt aus "Shop in your pocket". Shpock gibt es als Version für Android- und iOS-Geräte. Im Gegensatz zu Stuffle ist Shpock auch auf PCs im Internet erreichbar; unter www.shpock.com kann getauscht und verhandelt werden.


Die Registrierung geht schnell

Bei beiden Apps kannst Du dich ganz einfach per Mail und Passwort oder per Facebook kostenlos registrieren und dann los stuffeln oder shpocken.

Wie Shpock funktioniert:
Geh bei Shpock auf "Verkaufen", stelle ein Foto von Deinem alten Plüschhasen oder Deinem zu sperrigen Sofa rein, beschreib es kurz und gib an, wie viel Du dafür haben möchtest.

So funktioniert Stuffle:
Stuffle funktioniert ganz ähnlich, Du navigierst in der Oberfläche über ein Pluszeichen. Andere Userinnen können dann mit Dir über die App virtuell im Flohmarkt chatten, feilsch um den Preis und mach ein Treffen aus für die Übergabe. So sparst Du zusätzlich Geld beim Porto.

Hier kannst Du Dir die Flohmarkt Apps anschauen und downloaden: 

Stuffle.it

und

Shpock.com

Flohmarktfeeling und trotzdem entspannt in den Sonntag starten, geht eigentlich nur mit einer Flohmarkt App:-).

Diesen Artikel bewerten:
(1)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus