Socken stricken kann so einfach sein

Bild:©mr.markin - Fotolia.com

Die Königsdisziplin für jede Strickerin ist das Socken stricken. Wer hierbei kein ruhiges Händchen bewahrt, läuft Gefahr, sich im Nadelspiel aus fünf spitzen Nähnadeln zu verheddern. Leicht kommt man aus dem Maschenzählen heraus, lässt eine Masche fallen, kurz, verliert ganz einfach die Geduld. Aber was solls. Nicht jede Frau ist fürs Stricken geschaffen. Trotzdem wollen wir nicht auf selbst gestrickte Sachen verzichten. Kein Wunder, denn nichts hält so schön kuschelig warm und gibt das typische Gefühl von Loslassen und Zuhause ankommen wie ein Paar gestrickte Kuschelsocken oder der übergroße Pulli von deinem Liebsten, der so schön gemütlich ist. Aber kein Problem, auch wenn du nicht grade die Heldin des Handarbeitens bist, es gibt eine Möglichkeit, wie du zukünftig an selbst Gestrickte Lieblingssachen kommen kannst.

Anzeige

Wer nicht selbst stricken kann oder möchte, bestellt sich einfach seine gestrickten Socken, Mützen und Schals übers Internet. Bei Omi.

Internetseiten wie myoma.de und oma-strick.de machen es ganz einfach möglich. Sie bringen passionierte Strickomis und Frauen ohne Handarbeitstalent zusammen. Statt zu Hause zu sitzen und womöglich das Gefühl zu haben, nicht mehr gebraucht zu werden, bekommen die Omis hier eine neue Aufgabe. Und wir kommen in den exklusiven Genuss selbst gestrickter Kleidung. Die Omis stricken teilweise seit Jahrzehnten, sie kennen jeden Kniff, jeden Trick beim Stricken. Und auch jedes Muster. Ein geniales Geschäftskonzept: Die Omis werden für ihr Hobby bezahlt - und du freust dich über selbst gestrickte warme Socken oder andere zukünftige Lieblingssachen aus Strick. 

Das Portal myoma.de besticht schon durch sein sympathisch nostalgisches Design mit Goldrahmen und Blümchentapete. Hier steckt viel Liebe und Handarbeit im Detail, das merkt die Besucherin sofort. Die Rubrik "Produkte" lädt zum Stöbern und Bestellen ein. Daneben sind sogar Sonderanfertigungen möglich. Du hast dich in einen Traumpulli verliebt, der in einem Magazin abgebildet wurde, weisst aber nicht, wie du den Pulli hinbekommen sollst? Die Omis von myoma.de geben ihr Bestes, um den Pullover für dich zu stricken. Insgesamt 123 Omis und ein Opi arbeiten für das Internetportal und werden im Bereich "unsere Omis" liebevoll mit Foto und Kurzportrait vorgestellt. Wobei ihr Lebensmotto und weitere nette Details rund um ihre Person nicht fehlen darf. Die Omis und selbstverständlich auch Opa Klaus, bekommen jeweils ein Drittel des Verkaufspreises für ihre Arbeit.

Oma-strick.de ist ein bisschen größer aufgestellt, als myoma.de. Hier findest du sogar Ausgefallenes wie selbst gestrickte Bikinis oder einen Pulli für deinen vierbeinigen Hundefreund. Gestrickt wird nachhaltig - nur reine Naturwolle und Bio-Baumwolle verwandelt sich hier in die schönsten Strick- und Häkelwaren. Jedes Teil im Shop wird übrigens direkt für euch hergestellt. Du erfährst, welche Omi es für dich stricken wird und wie lange sie dafür braucht. 




Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus