Dating-Plattform lädt Frauen zum Männer-Shoppen ein

Mädels, ab sofort können wir uns die Kerle shoppen © Mikalai Bachkou - Fotolia.com

In deinem Leben fehlt noch Mister Right? Wie wär's mit einer der zahlreichen Single-Börsen, die dir bei der Suche nach deiner großen Liebe helfen wollen. Aber Vorsicht, ob Parship, Neu.de, eDarling oder Tinder, Datingplattformen gibt es wie Sand am Meer. Da kann die Auswahl des richtigen Portals fast so kompliziert werden, wie die Partnerwahl selbst. Seit Ende 2013 gibt es eine Dating-Börse auf dem Markt, die sich wegen ihres witzigen Konzepts ein wenig von den anderen abhebt. Bei Adoptaguy.de haben allein die Frauen das Sagen. Sie wählen die Männer aus, die ihnen gefallen. Und erst, wenn ein Mann im Einkaufskorb einer Frau gelandet ist, sie ihn also adoptiert hat, darf er ihr Nachrichten schreiben. Die Partnerbörse ist für Frauen kostenlos. Kein Wunder, dass Frauen mehr als die Hälfte aller Mitglieder bei adopt-a-guy ausmachen.

Anzeige

 

Ungestört den Traummann shoppen, so geht's


Bereits beim Öffnen der Internet-Plattform adoptaguy.de ist klar, das hier ist keine Partnervermittlung der üblichen Sorte. Aufmachung und Stil erinnert eher an einen coolen Onlineshop. Und genau das ist es, ein Internet-Shop in dem Frauen in aller Ruhe ihren Einkaufskorb füllen können. Mit ihrem Traummann!

Das Motto der Singlebörse lautet: Ladies' choice! Frauenwahl also. Das heißt, den ersten Schritt beim Kennenlernen machen grundsätzlich die Frauen. Wir können die Männerdatenbank mit einer Suchmaske durchforsten, die den nächsten Flirt nach Haarfarbe, Job, Bart oder Style auswählt. Und gefällt uns einer der Herren, dann ab mit ihm in unseren Warenkorb. Damit signalisieren wir ihm Interesse und geben den Weg frei, uns zu kontaktieren. Bevor ein Mann nicht im Einkaufskorb einer Frau gelandet ist, kann er weder mit ihr chatten, noch Nachrichten schreiben. Die einzige Möglichkeit, die den armen Männern bleibt, um auf sich aufmerksam zu machen, ist ein sogenannter "Charme". Die funktionieren ähnlich wie ein virtuelles Winken. Damit die Männer es mit dem Balzen aber nicht übertreiben, sind Charmes nur in begrenzter Anzahl pro Tag zu versenden. Schließlich ist hier die Kundin Königin. Und die soll schließlich nicht mit permanenten Angeboten überfordert werden. 

Hat ein Mann es aber geschaft, ist die Frau aufmerksam geworden und hat ihm einen Platz in ihrem virtuellen Einkaufswagen eingeräumt, kann es losgehen mit dem Flirten, Necken und Beschnuppern. Erst jetzt kann der Glückliche sie über das Messagesystem der Dating-Plattform kontakten.

Sollte Frau jemals das Gefühl haben, dass sich hinter dem hübschen Foto ein falscher Fünfziger verbirgt, kann sie ihn als Proll markieren oder als Fake entlarven. Die Moderatoren der Plattform kümmern sich dann um den Blender und sperren im Ernstfall sein Profil. Auch wenn der Frosch sich nicht in einen Prinzen verwandelt und nur noch nonstop die Mailbox vollquakt, kann Frau reagieren und ihn auf die Blacklist setzen. Einmal dort verbannt, kann er keinen Kontakt mehr aufnehmen.


Die Idee hinter "adopt a guy"

Adopt a guy ist ursprünglich eine französische Idee. "Schuld" war ein Zitat von Jules Renard, dass da lautet: "Feminismus bedeutet, nicht auf den Traumprinzen zu warten." Dieses Zitat inspirierte Manuel Conejo und Florent Steiner Adoptunmec.com, die französische Mutterseite von adoptaguy.de, in Paris zu gründen. Das war 2008. Der Erfolg war überwältigend. Mehr als 5.7 Millionen Singles meldeten sich in den ersten vier Jahren bei der Dating-Plattform an. Rund 18 Millionen Nachrichten werden pro Monat auf der französischen Mutterseite ausgetauscht.

Adoptunmec.com hat das alte Format von Dating Seiten abgestaubt und ins Zeitalter der sozialen Medien katapultiert. Hier Mitglied zu sein, wird nicht unter den Teppich gekehrt, sondern auf Facebook gelikt. Die Dating-Plattform ist in Frankreich die beliebteste bei der Gruppe der 18- bis 35-Jährigen. Auch Italien, Spanien, Polen und Deutschland hat der Online-Shop für Singles mittlerweile erobert.

Übrigens: Die Hälfte der Mitglieder, die sich abmelden, weil sie ihren Traummann gefunden haben, sind auf der Webseite fündig geworden.

Für Frauen ist die Mitgliedschaft kostenlos

Frauen auf der Dating-Seite zahlen nichts und sind mit mehr als der Hälfte aller Mitglieder sehr gut vertreten. Männer können zwischen verschiedenen Paketen wählen, sich entweder einen Monat, drei oder sechs Monate im Angebot des Single-Shops anbieten.

- Ein Monat Glücksbärchen-Paket für 29,90 Euro inklusive 10 Charmes/Tag 
- Drei Monate Ninja-Paket für 79,90 inklusive 15 Charmes/Tag
- Sechs Monate Abenteurer-Paket für 119,90 Euro inklusive 20 Charmes/Tag

Charmes, die am Ende des Tages nicht genutzt wurden, verfallen. Werden mehr Charmes versendet, als das Paket enthält, wird jeder zusätzlicher Charme mit 15 Cent berechnet.


Wissenswertes zu guter Letzt

Alle Mitglieder müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Die Webseite verpflichtet sich zudem dazu, gefakte Profile abzuschalten und innerhalb von 48 Stunden auf Anfragen ihrer Mitglieder zu antworten. Gerade für Neulinge im Online-Dating  sind die Verhaltensregeln für Online-Dating Gold wert. Sie helfen dem naiven Bambi in jeder Frau unehrliche Quakfrösche zu entlarven und sich vor ihnen zu schützen. 

 

 

 

 

Diesen Artikel bewerten:
(4)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus