Nie wieder Pille vergessen: Sicher verhüten mit dem Nuvaring

Bild: © obs/Organon GmbH

Anzeige

Die Antibabypille bietet einen sicheren Empfängnisschutz - zumindest dann, wenn "frau" die notwenige Einnahme nicht vergisst Smiley. Für Frauen die es schaffen, an jedem Morgen pünktlich an ihre Pille zu denken – und das ohne Ausnahme – ist diese Art der Verhütung eine prima Sache.  Aber wer kann das schon von sich behaupten?

Im normalen Alltag mag die regelmäßige Einnahme noch klappen, aber kaum verschiebt sich der Tagesablauf durch Urlaub, lange Partynächte oder gar Krankheit, steigt die Gefahr, die Pilleneinnahme zu vergessen und damit das Risiko, ungewollt schwanger zu werden.

Frauen, die sich diesem Stress nicht aussetzen wollen, bietet sich seit wenigen Jahren eine Alternative, mit der sie genauso so sicher wie mit der Pille verhüten können, dabei aber nur ein einziges Mal im Monat an Verhütung denken müssen. Nuvaring heisst der kleine flexible Verhütungsring aus medizinischem Kunststoff, der monatlich von der Frau wie ein Tampon in die Scheide eingesetzt wird. Einmal an seinem Platz, verbleibt er dort für drei Wochen, während "frau" das Thema Verhütung für diese Wochen ganz einfach vergessen kann. Derweil gibt der Verhütungsring kontinuierlich gleichmässig niedrig dosierte Hormone ins Blut ab und schützt sicher vor einer Schwangerschaft.




Und auch im Krankheitsfall kann die Nutzerin gelassen bleiben. Magen-Darm-Infekt? Kein Problem, die Empfängnis-Verhütung bleibt bestehen. Anders als bei der Pille, müssen die Hormone beim Nuvaring nicht den Magen-Darm-Trakt passieren, sondern gehen über die Schleimhaut direkt ins Blut über. Selbst nach Einnahme der gängigen Antibiotika Amoxicillin und Doxycyclin können sich Frauen auf die empfängnisverhütende Wirkung des Nuvarings verlassen. Davon können Pillenanwenderinnen nur träumen.

Der Vaginalring kostet einzeln rund 20 Euro, die Dreierpackung ist mit Preisen zwischen 38 und 45 Euro wesentlich günstiger.

Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus