Babyshower - Spiele, Tipps und Infos rund um den neuen Partytrend für Schwangere

Babyshower - die Party für werdende Mamas© lisalucia - Fotolia.com

Sagt dir der Begriff Babyshower etwas? Wer ganz einfach ins Deutsche übersetzt und dabei so etwas wie Babydusche vermutet, befindet sich schnell auf dem Holzweg. Nein, Babyshower ist keine neuartige Dusch-Vorrichtung zum Abbrausen von kleinen Kindern :-) Hinter dem Wort „Babyshower“ steckt ganz einfach eine Babyparty. Eine nette Tradition aus den USA, die, ähnlich wie Halloween, nun auch nach Deutschland gelangt ist. Dabei soll die werdende Mutter kurz vor der Geburt noch mal so richtig verwöhnt werden. Und so wird für sie rund zwei Monate vor dem Geburtstermin eine fröhliche Party samt Spielen organisiert, oft sogar als Überraschungsparty.

Anzeige


Pinkelparty für die Väter, Babyshower für die Mütter 

Alle Mütter wissen, wie sehr sich das Leben mit einem kleinen Baby von heute auf morgen komplett auf den Kopf stellt. Keine Zeit mehr für Partys, keine Zeit mehr, sich schön zu machen, selbst am Wochenende keine Zeit mehr zum Faulenzen und stundenlanges Tratschen mit den besten Freundinnen ist auch nicht mehr drin.

Höchste Zeit also, all diese Freiheiten vor der Geburt noch einmal so richtig auszukosten und es sich auf einer Babyparty - den "Umständen" entsprechend - so richtig gut gehen zu lassen.  

Von solch prima Festen konnten Schwangere übrigens vor einigen Jahren nur träumen. Während die Mütter erschöpft von Wehen und Geburtsstress platt im Krankenhaus lagen, feierten frisch gebackene Väter die glückliche Geburt ihres Nachwuchses auf so genannten Pinkelparties. Ziemlich ungerecht, haben sich die Frauen gedacht und feiern jetzt ihre eigene Party. Die Babyshower!! 


Und so funktioniert eine Babyparty

Die Party, oft ein gemütliches Kaffeekränzchen mit Kaffee, Tee und Kuchen und jeder Menge Klönschnack, wird liebevoll von der besten Freundin oder Verwandten organisiert und ausgerichtet. Dabei ist die Babyshower in der Regel reine Frauensache. Zur Party werden nur enge Freundinnen, weibliche Familienmitglieder - fast nie die dazugehörigen Männer :-) eingeladen.

Die zukünftige Mama und die anstehende Geburt des Kleinen stehen im fröhlichen Mittelpunkt. Sie muss sich um nichts kümmern und darf einfach nur genießen. Damit das besonders gut gelingt, findet die Babyshower übrigens noch vor der eigentlichen Geburt statt. Die Schwangere lässt sich von ihren Freundinnen verwöhnen, bevor das neue Leben mit dem Säugling ihre ganze Aufmerksamkeit verlangt.

Und weil die Babyshower auch zeigen soll, wie sehr sich alle auf den kleinen Erdenbürger freuen, gehören jede Menge Geschenke fürs Baby dazu. Daher auch die witzige Bezeichnung Babyshower, übersetzt also Babydusche, die wohl eher die Bedeutung von „überschüttet mit Geschenken“ hat. 


Keine Babyshower ohne passende Deko und Kuchenbuffet

Natürlich kann eine Babyparty gar nicht bunt genug sein. Ist schon klar, ob's ein Junge oder Mädchen wird, kommt natürlich rosa bzw. hellblau zum Einsatz. Mit den farblich passendem Deko und anderem Baby-Schnick-Schnack könnt ihr bei der zukünftigen Mama ganz schnell für die richtige Baby-Vorfreude sorgen. Eurer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Wer kreativ ist und es gern individueller mag, kann natürlich selber basteln, aber das muss nicht sein.

Viele schöne Online-Shops bieten von passenden Girlanden mit Babymotiven, kleinen Plastikrasseln oder Schnuller als Tischdeko, witzigen Luftballons, Storchenfiguren, bis hin zu Babyshower-Tischdecken, Servietten und Babyparty-Einladungskarten so ziemlich alles an, was man zur Babyparty gebrauchen könnte. 

Ein leckeres Kuchenbuffet, vielleicht sogar mit einem selbst gemachten Babykuchen darf natürlich auch nicht fehlen. Alle, die es interessiert, wie man eine schöne Motivtorte, oder auch ein paar Babyschühchen aus Zuckerguss selber machen kann, finden hier unsere Anregungen und Tipps zum Torten dekorieren

Keine Babyparty ohne fröhliche Spiele

Wichtiges Element für eine gelungene Babyparty - neben all dem leckeren Kuchen natürlich -, sind ein paar witzige Spiele. Besonders viel Spaß macht es, wenn die Gewinnerin mit kleinen Preisen belohnt wird. Hier kommen unsere Spielideen-Favoriten:


a. Sag niemals „Baby“

Bei der Ankunft bekommt jeder Gast einen Schnuller an einer Kette, die er sich um den Hals hängen muss. Während der Baby-Shower darf keiner ein vorher festgelegtes Wort z.B. das Wort „Baby“ aussprechen. Passiert es doch, muss die "Übeltäterin" ihr Schnuller-Kettchen an den Gast abgeben, der sie dabei als erster ertappt hat. Wer am Ende der Party die meisten Schnuller hat, hat - klar - das Spiel gewonnen.

b. Ich schmecke was, was du nicht schmeckst

Kauf Babygläschen mit unterschiedlichem Inhalt, entferne die Etiketten und lass die zukünftige Mama mit verbundenen Augen probieren. So kann sie sich schon mal an all die leckere Nahrung gewöhnen, die sie in Zukunft immer mal wieder vom Löffel ihres Babys probieren wird. Kann sie erschmecken, was sich im Gläschen befindet. Gar nicht so einfach, wie man denkt. 

c. Wer bin ich? - Aus Susie wird Suzanne

Jeder Gast bringt ein Babyfoto von sich mit, hält das aber noch ein bisschen versteckt, zeigt es also nicht den anderen Gästen. Alle mitgebrachten Fotos der Gäste werden dann mit der Rückseite auf einen Haufen gelegt. Gemeinsam werden alle Fotos auf ein Plakat geklebt und an die Wand geheftet. Und welche Person versteckt sich nun sich hinter dem jeweiligen Kinderbild??  Wer's weiß, oder glaubt zu wissen, schreibt seinen Tipp unter das jeweilige Bild.

d. Merk dir was! Gedächtnistraining für angehende Mamis

Auf einem Tablett befinden sich zahlreiche (circa 20) typische kleine Dinge rund ums Leben mit einem Baby, wie Schnuller, Fläschchen, Baby Shampoo, Windeln… Den Gästen wird das Tablett für eine Minute gezeigt. Wer kann sich die meisten Gegenstände merken?

e. Mamas Bauchumfang erraten

Die Schwangere wird vor Ankunft der Gäste vermessen. Gemessen wird der Umfang vom Babybauch, als Massband muss eine Schnur herhalten. Während der Babyparty dürfen die Gäste raten, wie groß der Bauch ist und ein entsprechend langes Stück von einer Kordel abschneiden. Wer am nächsten dran ist, hat gewonnen.

f. Wer ist denn da neugierig: Jetzt gehts ans Geschenke auspacken

Lass die zukünftige Mami doch die Geschenke direkt in großer Runde gemeinsam mit den allen Gästen öffnen. Das ist zwar keins der typischen Babyparty Spiele im traditionellen Sinne, sorgt aber trotzdem für gute Unterhaltung, besonders wenn alle im Kreis sitzen und jedes Geschenk mit „Oh“ und „Ah“ bedacht wird.

g. Fläschchen auf Ex - Na dann, Prost!

Kleine Babyfläschchen werden mit Fruchtsaft gefüllt. Jetzt heisst es, kräftig am Fläschchen zu nuckeln. Das ist gar nicht so einfach, wie man glaubt. Wer sein Fläschchen zuerst geleert hat, hat gewonnen. Witzig! 

h. Baby wickeln mit Hindernissen 

Zu den ersten Aufgaben, die als frisch gebackene Eltern auf dich zukommen, fällt auch das Wickeln. Gar nicht so einfach ein zappelndes Neugeborenes mit sauberer Windel zu versehen und dann wieder richtig anzuziehen. Auf der Babyshower-Babyparty wird genau das schon mal geübt. Zwar mit Puppe, statt echtem Baby, aber dafür wird die Sache auch etwas komplizierter gemacht. Der werdenden Mami werden die Augen verbunden. Während diese sich nun bemüht, nur durch Fühlen Windel und Kleidungsstücke an die richtige Stelle zu bringen, freuen sich die Gäste. Auch ein besonders beliebtes Spiel für den werdenden Papa, sollte er denn unvorsichtigerweise auf die Idee kommen, mitzufeiern:-) 





 

 

Artikel von amenita Redakteurin:
Diesen Artikel bewerten:
(8)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus