Handgepäck - Diese Flüssigkeiten sind im Flugzeug erlaubt

Bild: ©jumedita - Fotolia.com

Der Krieg ums Handgepäck beim Check-In: Das muss wieder raus. Das dürfen Sie auch leider nicht mitnehmen. Uns schon steht Frau ohne ihre Flasche Wasser und ihre Lieblings-Handcreme da. Warum die Schikane? Na, damit die Gefahr vor Terroranschlägen verringert wird. Der Aufschrei war groß, als die Vorschriften fürs Handgepäck im Sommer 2009 verschärft wurden. Die USA will die strengen Reglungen auf ihren Flügen ab April 2013 wieder lockern. 

Anzeige




Davon haben aber leider weder Deine anspruchsvollen Hände noch Dein trockener Hals etwas, denn die Lockerungen betreffen nur kleinere Messer und Golfschläger und andere Sportgeräte. Hier hat sich also die Sportgeräte-Lobby durchgesetzt. Die scheinen wohl mehr schlagkräftige Argumente als die Kosmetikindustrie zu haben. Von offizieller Seite heißt es, man wolle sich bei den Kontrollen auf die Flüssigkeiten und damit potentiellen Sprengstoffe konzentrieren. Beschwerden von Seiten der Fluggäste, die es gewohnt waren, ihr Kosmetikköfferchen im Handgepäck griffbereit zu haben, wurden von der zuständigen EU-Kommission und der amerikanischen Flugsicherheitsbehörde (TSA) 2009 auch nicht ernst genommen. Beliebtes Beruhigungsmittel: Fluggäste könnten ja immerhin 100 ml von ihren Kosmetika im Handgepäck verstauen. 100 ml! Das sind nicht mehr als eine halbe Kaffeetasse voll.


Was ist im Handgepäck erlaubt?
Aber noch mal ganz von vorn, was darf Frau jetzt eigentlich im Handgepäck ins Flugzeug mitnehmen? Von allen sogenannten "Flüssigkeiten" darfst Du maximal 100 ml mitnehmen.


Welche Flüssigkeitsarten?
Zu den Handgepäck Flüssigkeiten zählen Parfüm, Deo, Creme, Mascara, Shampoo, Getränke, Gels, Schäume und Sprays. All Deine Flüssigkeiten musst Du in einem durchsichtigen Beutel am Check-In getrennt von Deinem restlichen Handgepäck vorlegen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Babynahrung (aber auch nur, wenn Du ein Baby dabei hast) und flüssige Medikamente. Wie der Beutel aussehen soll, ist auch genau vorgeschrieben: Nicht mehr als 1 l dürfen hineinpassen; pro Fluggast ist nur einer erlaubt. Achso, und bitte selbst mitbringen, das Teil. Achtung: Wenn sich bei Dir doch eine Creme mit mehr als 100 ml ins Handgepäck schleicht, dann wird sie ohne mit der Wimper zu zucken weggeschmissen. Übrigens auch, wenn im großen Cremetigel nur noch knapp 100 ml Rest ist. Strenger geht's nimmer, auf Kulanz des Sicherheitspersonals darf frau hier leider nicht hoffen.


Schere & Co.
Dein Nagelnecessaire darf mit ins Handgepäck. Auch kleine Taschenmesser können in Deinen Rucksack hinein. Haus- bzw. Flugkabinenverbot bekommen Messer mit Klingen über 6 cm und die bereits erwähnten Sportgeräte, die potentiell als Waffen eingesetzt werden könnten - Golfschläger, Baseballschläger, Skistöcke und Skier. Rauchen darfst Du an Bord ja eh nicht, deshalb ist es auch weniger dramatisch, dass Streichhölzer und Benzinfeuerzeuge nichts in Deinem Handgepäck zu suchen haben. Du kannst diesen Reglungen leider auf keinem Flug entkommen: Sie gelten überall, bei allen Fluglinien.


Die Größe vom Handgepäck ist von Gesellschaft zu Gesellschaft unterschiedlich
Leichte Unterschiede gibt es bei der Größe des Handgepäcks. Die kann zwischen 5 und 8 kg, je nach Fluggesellschaft, schwanken. In der Economy Class ist nur ein Köfferchen oder Rucksack mit moderater Handgepäck Größe im Flugzeug erlaubt. Die Business Class darf sich über zwei Köfferchen an Bord freuen. Besonders pfiffige Reisende nutzen daher die zusätzlichen Optionen an Gepäckstücken aus: Eine Decke, ein dickes Buch, Duty-Free-Produkte, Kamera und Babykorb dürfen noch zusätzlich zum Handgepäck mit an Bord.


Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus