Schwanger fliegen? Oder doch eher auf Reisen verzichten?

Bild:©sborisov - Fotolia.com

Kann man bedenkenlos schwanger fliegen oder ist vom Fliegen in der Schwangerschaft ganz generell abzuraten? Es muss ja nicht gleich der 25 Stunden Mega-Flugtrip nach Australien sein. In Europa gibt es schließlich auch schöne Flugziele. Wir sagen Ihnen, was Sie beachten müssen und wie Sie Ihren ersten Urlaub zu "dritt" sicher genießen können.

Anzeige




Fliegen in der Schwangerschaft?

Viele Paare wollen vor der Geburt gerne noch einmal schön verreisen und einen entspannten romantischen Urlaub zu zweit verbringen, bevor der Nachwuchs da ist. Fühlen Sie sich fit, ist dagegen nichts einzuwenden, insbesondere nicht in den frühen Monaten der Schwangerschaft. Schließlich ist eine Schwangerschaft keine Krankheit :-)

Als schwangere Frau dürfen Sie uneingeschränkt Auto oder Zug fahren und sogar in den Flieger steigen. Wenn möglich, stehen Sie während eines Fluges öfter mal auf und legen Minispaziergänge zwischen den Sitzreihen ein. Wer kann, reserviert sich einen Sitzplatz direkt am Gang. So werden Ihre Sitznachbarn beim Aufstehen nicht gestört, Sie haben den Luxus von etwas mehr Beinfreiheit und schwanger fliegen wird zu einer entspannten Angelegenheit.

In der Regel ist das Fliegen in der Schwangerschaft bis zum 7. Monat kein Problem. Hören Sie ganz einfach auf Ihren Körper. Hochschwanger sollten Sie Langstreckenflüge aber besser vermeiden. Lassen sich lange Reisen nicht verschieben, sollten Sie zumindest Thrombosestrümpfe tragen. Die sind zwar wenig attraktiv, schützen aber Ihre Gesundheit, wenn Sie schwanger fliegen. Durch langes Sitzen wird die Durchblutung stark eingeschränkt, was im schlimmsten Fall zu Krampfadern oder gar Blutgerinseln führen kann.

Wer bei Flügen generell Thrombose-Strümpfe trägt und ab und an im Flieger aufsteht und sich bewegt, ist insoweit auf der sicheren Seite. Sind Sie bereits in der 34. Woche, sollten Sie in jedem Fall ein ärztliches Attest mit sich führen, dass Sie flugtauglich sind. Die meisten Airlines bestehen sogar auf ein solches Attest vor dem Flugantritt.


Welches Reiseland ist das Richtige?

Erste Ansprechpartnerin in Gesundheitsfragen für die Reise sollte auf jeden Fall Ihre Frauenärztin sein. Berichten Sie Ihr von der anstehenden Reise, und holen Sie sich ihr ärztliches ok ab. Vielleicht hat sie zudem nützliche Tipps für Ihr Reiseziel.

Mutterpass und eventuell nötige Medikamente gehören auf jeden Fall ins Handgepäck, wenn Sie schwanger in den Urlaub fliegen wollen. Wer ganz sicher sein möchte, holt schon vor der Reise genügend Infos über Krankenhäuser und Ärzte in der Nähe des Urlaubsortes ein. So sind Sie für sämtliche Eventualitäten gewappnet.

Und bitte: Wenn es nicht unbedingt sein muss, reisen Sie nicht in die pralle Sonne!

Gerade in fortgeschrittener Schwangerschaft leiden viele Frauen unter großer Hitze. Halten Sie sich wenn möglich, nur im Schatten auf und denken Sie daran, auch schon im Flugzeug oder im Zug, genügend zu trinken. Generell sollte pro 5 Stunden Flugzeit ein Liter getrunken werden.

Gerne können Sie in der Schwangerschaft einen Badeurlaub machen, denn Schwimmen ist der ideale Sport für Schwangere. Vor allem im letzten Drittel der Schwangerschaft fühlt man sich oft unförmig und schwer. Da wirkt Schwimmen wahre Wunder und ist wunderbar entlastend für den gesamten Körper.

Am besten reisen Sie in ein Land, in dem keine besonderen Impfungen notwendig sind. Gegen Stiche von exotischen Insekten schützen Sie sich mit einem guten Mückenspray und langer Kleidung.


So können Sie ganz entspannt auch schwanger fliegen ...



Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus