https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/11/

Dein Schwangerschaftskalender in der 11. Schwangerschaftswoche

Aktuelle Schwangerschaftswoche
Du befindest Dich in der 11. SSW im 3. Monat des 1. Trimesters.
Dein Baby in der aktuellen Schwangerschaftswoche

Dein Baby in dieser Woche:

Baby in der 11. SSW

Er hat zwar noch verschlossene Augen, aber trotzdem geht Dein kleiner Schatz in der 11. SSW bereits auf "Erkundungstour" und ist sehr aktiv. Sein Universum ist Deine Gebärmutter, die im Laufe der Schwangerschaft noch auf die stattliche Größe einer Wassermelone anwachsen wird. Klingt komisch, oder? Hinter den noch geschlossenen Lidern entwickeln sich nun die Augäpfel. Auch die Stellung der Augen im Gesicht ändert sich in der 11. SSW. Mittlerweile haben sich die Augen von der Seite nach vorn verschoben. Aber noch sind sie nicht an endgültiger Position. Auch die Ohren sind etwas weiter nach oben gewandert. Die sitzen jetzt an der richtigen Stelle, so dass sie Deinem Baby schon ein charakteristisches Gesichtchen verleihen. Nase und Mund bleiben auch nicht faul, sie entwickeln sich ebenfalls weiter. Und der Hals wird in der 11. SSW länger. Die nun schon längeren Arme und Beine nutzt Dein Baby bereits für kleine Erkundungstouren. Kaum vorstellbar, aber bereits in der 11. Schwangerschaftswoche macht der Embryo die ersten Versuche im Atmen. Und die spannendste Frage aller Fragen: Das Geschlecht kann in diesem frühen Stadium noch nicht bestimmt werden. Aber so langsam entscheidet es sich, ob sich Eierstöcke oder Hoden herausbilden. In der 11. SSW ist dein zukünftiger Wonneproppen circa 4 cm groß.

Die Veränderungen Deines Körpers

Was in deinem Körper passiert:

Manchmal ziept es jetzt in Deinem Bauch - so als würdest Du Deine Regel bekommen. Das liegt daran, dass sich Deine Gebärmutter ausdehnt. Die umliegenden Bänder und Muskeln dehnen sich und schaffen Platz für einen richtig schönen Babybauch. Achte in dieser Zeit auch auf Deinen Körper. Bewegung zaubert das Ziepen im Bauch weg. Zu empfehlen sind Spaziergänge oder leichter Sport, wie Yoga. Auch Deine Zähne, insbesondere Dein Zahnfleisch, können während der Schwangerschaft leiden. Also immer schön kontrollieren.  Denn nicht nur die Schleimhaut in der Gebärmutter, sondern alle Schleimhäute im Körper werden durch den Hormoncocktail aufgelockert. Dein Zahnfleisch ist demnach ebenfalls empfindlicher und anfälliger für Bakterien. Zu der Müdigkeit, die Dich vielleicht immer noch plagt, kommt in der 11. SSW, dass Du schneller aus der Puste kommst als früher. Das kommt daher, dass die Plazenta momentan eine riesen Arbeit leistet und dafür ein Viertel Deines Blutes für sich beansprucht. Wundere dich also nicht, dass Dein Herz im Ruhezustand schneller als sonst schlägt.

Deine Vorsorgeuntersuchungen in der aktuellen SSW

Welche Vorsorgeuntersuchungen liegen an:

Da ist ein kleiner Mensch, der in Deinem Bauch Purzelbäume schlägt. Die Schwangerschaft ist schon eine faszinierende und spannende Zeit. Klar, dass Du dann auch furchtbar neugierig bist, wie sich der kleine Racker macht. Zum Glück liegt in der Zeit der 9. bis 12. SSW die erste Ultraschalluntersuchung an. Hier hörst Du den Herzschlag des Kleinen, siehst ihn im Ultraschall und erfährst, wie groß er ist und wie Deine Gebärmutter im Körper ausgerichtet ist. Aber auch Du stehst bei dieser Untersuchung im Fokus. Hämoglobinwert des Blutes sowie Zucker, Eiweiß und Bakterien im Urin werden bei der 2. VU, die in der Regel in der 10. SSW stattfindet, gecheckt. Es gehört zwar nicht zu einer Vorsorgeuntersuchung, aber ab der 12. - 14. SSW kannst Du auf Wunsch eine Nackentransparenzmessung von Deinem Arzt durchführen lassen. Hier wird per Ultraschall die Nackenfalte gemessen. Ist die Falte dicker als üblich, könnte das ein Zeichen für eine Behinderung des Babys wie einen Herzfehler oder das Down Syndrom sein. Aber lass dich nicht verrückt machen, der Test hat keine 100 Prozentige Aussagekraft. Sollte das Ergebnis auffällig sein, müssen noch weitere Untersuchungen stattfinden.

Dein errechneter Geburtstermin
Der errechnete Geburtstermin für dein Baby ist der 7. Februar 2019
Dein Mutterschutzbeginn
Dein Mutterschutz beginnt am 27. Dezember 2018

Copyright der Bilder: doc-stock.com ©Science Photo Library
* Nur wenige Babys kommen exakt am berechneten Termin nach 40 Wochen zur Welt. Gerade bei Erstgeborenen ist es normal, dass sie bis zu 10 Tage früher oder später geboren werden. Unser Schwangerschaftskalender zeigt daher 42 Schwangerschaftswochen an.   

https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/11/