https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/27/

Dein Schwangerschaftskalender in der 27. Schwangerschaftswoche

Aktuelle Schwangerschaftswoche
Du befindest Dich in der 27. SSW im 7. Monat des 3. Trimesters.
Dein Baby in der aktuellen Schwangerschaftswoche

Dein Baby in dieser Woche:

Baby in der 27. SSW

In der 27. SSW ist Dein Baby so schwer wie ein Liter Milch. Ein knappes Kilo mehr Gepäck an schleppst Du also die ganze Zeit mit Dir herum. 36,5 cm ist es groß. Hut ab, Du schlägst Dich wirklich fantastisch. Vor allem angesichts der Tatsache, dass der Wonneproppen nicht entspannt im Bäuchlein wohnt, sondern sich ganz schön bemerkbar macht. Es boxt in der 27. Schwangerschaftswoche mit seinen Fäustchen und vollführt kleine Kicks: Kabumm, Buff! Strecken und Dehnen sind das tägliche Yoga Deines Spatzes - diese Bewegungen bekommst Du nun stärker mit. Noch ist genug Platz in der Gebärmutter für diese Späße, wenn es auch langsamer enger wird. Wenn es nicht gerade turnt und kickt, dann schluckt Dein Baby Fruchtwasser oder atmet es ein und aus. Das heißt Babys Magen übt schon einmal verdauen. Und auch die Lunge wird durch das Training immer stärker. Im Ultraschall siehst Du dann bei der nächsten VU, dass Dein Kleines die Augen geöffnet hat. Es nimmt jetzt Helligkeit wahr. Die Geschlechtsorgane sind bereits vollständig ausgebildet. Wenn es ein Mädchen wird, hat Dein Baby jetzt bereits alle Follikel in den Eierstöcken angelegt.

Die Veränderungen Deines Körpers

Was in deinem Körper passiert:

Dein Tagesablauf ist in der 27. SSW genau entgegengesetzt zu Babys Tag. Wenn Du schläfst, dann turnt es herum. So verbringst Du so manche schlaflose Nacht, bist also häufig müde und erschöpft. Da nicht mehr so viel Fruchtwasser in der Gebärmutter ist, das Babys Tritte hemmen könnte, spürst Du sie jetzt viel intensiver. Es kann sogar sein, dass Du Beulen und Ausbuchtungen auf Deinem Bauch erkennen kannst, wenn ein Arm, Bein oder der Kopf des Kleinen gegen die Bauchdecke stößt. Wenn Baby Schluckauf hat, dann spürst Du das als Blubbern im Bauch - ziemlich lustiges Gefühl! Ab der 27. SSW nimmt Du in jeder Woche ca. 400 Gramm zu. Das meiste ist Wasser, keine Angst. Das bedeutet aber auch, dass Du Deine Füße so häufig wie möglich hochlegen solltest. Flache Schuhe mit extra Breite ersetzen Deine schmalen, hohen Pumps. Sollten Deine Brüste oder Dein Bauch jucken, dann liegt es daran, dass sich Deine Haut weitet. Pflegende Öle und Zupfmassagen bringen Linderung - nicht kratzen! Wadenkrämpfe, ein hervorstehender Bauchnabel, Rückenschmerzen und Verstopfung sind die üblichen Wehwehchen von Schwangeren in der 27.SSW. Viel wichtiger ist in dieser Zeit, dass Du Dein Baby viel intensiver erlebst und auch merkst, wie sich Dein Gemütszustand auf das Kleine auswirkt. Und dann kommt noch mehr Vorfreude auf das Baby auf: Deine Brüste produzieren bereits Kolostralmilch. Diese Vormilch ist leicht verdaulich; sie bildet den Speiseplan Deines Kleinen bis die richtige Muttermilch kommt.

Deine Vorsorgeuntersuchungen in der aktuellen SSW

Welche Vorsorgeuntersuchungen liegen an:

Vor einer Woche lag die 6. Voruntersuchung mit Blut- und Urintest an. Hier wurde auch ein zweiter Test auf den Rhesus-Faktor im Blut durchgeführt. Noch bis zur 28. SSW kannst Du einen Test auf Schwangerschaftsdiabetes machen. Lass Dich von Deinem Arzt beraten. Häufig bleibt diese Krankheit unerkannt, hat aber enorme Auswirkungen auf die Entwicklung Deines Kleinen. Nutz die Möglichkeit in der 27. SSW.

Dein errechneter Geburtstermin
Der errechnete Geburtstermin für dein Baby ist der Daten eintragen
Dein Mutterschutzbeginn
Dein Mutterschutz beginnt am Daten eintragen

Copyright der Bilder: doc-stock.com ©Science Photo Library
* Nur wenige Babys kommen exakt am berechneten Termin nach 40 Wochen zur Welt. Gerade bei Erstgeborenen ist es normal, dass sie bis zu 10 Tage früher oder später geboren werden. Unser Schwangerschaftskalender zeigt daher 42 Schwangerschaftswochen an.   

https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/27/