https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/34/

Dein Schwangerschaftskalender in der 34. Schwangerschaftswoche

Aktuelle Schwangerschaftswoche
Du befindest Dich in der 34. SSW im 9. Monat des 3. Trimesters.
Dein Baby in der aktuellen Schwangerschaftswoche

Dein Baby in dieser Woche:

Baby in der 34. SSW

Die 34. SSW bricht an. Das bedeutet für Dich, es sind nur noch 6 Wochen bis zur Geburt. Und in dieser Zeit hat Dein Kleines nur noch die Aufgabe, stark und kräftig zu werden, sowie seine endgültige Lage im Bauch zu finden. Sehr viel Spielraum hat Dein Schatz in der 34.SSW bereits nicht mehr. Zaghafte Drehungen sind noch drin. Aber auch das Fruchtwasser, Babys privates Schwimmbecken, nimmt Woche für Woche langsam ab. Das Baby befindet sich in der 34.SSW wahrscheinlich schon mit dem Kopf nach unten, bereit der Welt ins Gesicht zu schauen. Babys Darm ist bereits so weit entwickelt, dass er weiche Nahrung alleine verdauen kann. Die Fingernägel sind in der 34. SSW so lang gewachsen, dass sich Dein Schatz damit selbst kratzen kann. Häufig passiert das auch nach der Geburt. Das ist kein Grund zur Sorge, die weichen Nägel sollten aber nicht geschnitten werden. Wenn sie einreißen, kannst Du sie vorsichtig abreißen. Dein Baby ist ein ganz schöner Wonneproppen: 2,1 kg bei 44 bis 45 cm Körpergröße. So groß ist der kleine Fratz, dass er noch nicht einmal mehr komplett auf den Ultraschall passt.

Die Veränderungen Deines Körpers

Was in deinem Körper passiert:

Deine Gebärmutter steht in der 34. SSW weit oben; Dein Bauch formt eine eindrucksvolle Kugel. Jetzt denkt niemand mehr, Du hättest ein paar Kilo zu viel auf den Rippen. In Deiner Körpermitte vom Nabel herunter zu deinem Schambein kann sich jetzt auch ein dunkler Strich gebildet haben, das ist völlig normal. Die Linie nennt sich linea nigra, also übersetzt dunkle Linie und ist eine Hautpigmentierung, die nach der Schwangerschaft von alleine wieder verblasst. Auch Dein Bauchnabel kann sich bereits in der 34. SSW nach außen gestülpt haben. Diese letzten körperlichen Veränderungen signalisieren Dir endgültig: Es ist bald soweit! Am Ende der 34. Schwangerschaftswoche beginnt die Mutterschutzzeit. 6 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin verabschiedest Du Dich fürs Erste von Deinen Kollegen. Und dann konzentrierst Du Dich nur auf die bevorstehende Geburt, die letzten Vorbereitungen im Kinderzimmer und den Nestbau. Achte in dieser Zeit auch sehr auf Deine Ernährung: Dein Baby hat nämlich gerade einen erhöhten Kalziumbedarf. Kalzium befindet sich in Nüssen, Broccoli und Milchprodukten.

Deine Vorsorgeuntersuchungen in der aktuellen SSW

Welche Vorsorgeuntersuchungen liegen an:

In dieser Woche liegt die 9. Vorsorgeuntersuchung an. Das ganze Prozedere kennst Du zwar schon, aber es hört einfach nicht auf, aufregend und spannend zu sein. Dein Gewicht und Blutdruck werden gemessen, Dein Urin wird auf mögliche Bakterien untersucht. Der Herzschlag des Babys wird mittels einem speziellen Gerät aufgezeichnet. Die Höhe der Gebärmutter wird durch Abtasten festgestellt, Größe und Lage des Babys werden in der 34. SSW ebenfalls gemessen.

Dein errechneter Geburtstermin
Der errechnete Geburtstermin für dein Baby ist der Daten eintragen
Dein Mutterschutzbeginn
Dein Mutterschutz beginnt am Daten eintragen

Copyright der Bilder: doc-stock.com ©Science Photo Library
* Nur wenige Babys kommen exakt am berechneten Termin nach 40 Wochen zur Welt. Gerade bei Erstgeborenen ist es normal, dass sie bis zu 10 Tage früher oder später geboren werden. Unser Schwangerschaftskalender zeigt daher 42 Schwangerschaftswochen an.   

https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/34/