https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/39/

Dein Schwangerschaftskalender in der 39. Schwangerschaftswoche

Aktuelle Schwangerschaftswoche
Du befindest Dich in der 39. SSW im 10. Monat des 3. Trimesters.
Dein Baby in der aktuellen Schwangerschaftswoche

Dein Baby in dieser Woche:

Baby in der 39. SSW

Langsam wird es so richtig eng; in der 39. SSW kann Dein Kleines es kaum mehr erwarten. Es steckt momentan sehr tief im Becken. Die kleinen Arme sind vor dem Brustkorb verschränkt, seine Beine hat Dein Baby angewinkelt. In dieser zusammengekauerten Position kann es sich natürlich nicht mehr besonders gut bewegen. Deshalb wirst Du in der 39. SSW vielleicht nur einmal am Tag Dein Baby spüren, wenn es zum Beispiel kleine Tritte übt oder die Hände zu starken Fäustchen ballt. Diese Bewegungen stärken nicht nur Babys Muskeln, sondern trainieren auch seine Koordination. Viel Platz für diese Übungen ist aber nicht mehr: Zum einen nimmt der Spatz mit seinen 49,5-51 cm Größe und einem Gewicht von 2900-3300 g viel Raum ein, zum anderen wird die Fruchtwassermenge geringer. In der 39. SSW hat die Atmung des Kleinen einen gleichmäßigen Rhythmus angenommen. Und während es auf seinen großen Moment wartet, bleibt dem Baby in der 39.ten Woche eigentlich nur, weiter seine Fettpölsterchen zu pflegen. Im Ultraschall hast Du bestimmt bemerkt, dass die Kopfform Deines Kleinen schön rund aussieht. Wenn es sich durch den Geburtskanal drückt, dann ist es wahrscheinlich, dass sich die Schädelplatten übereinander verschieben und der Kopf länglicher wird. Aber keine Sorge. Die Knochen schieben sich nach einiger Zeit wieder in ihre ursprüngliche Position zurück.

Die Veränderungen Deines Körpers

Was in deinem Körper passiert:

Es kann jeden Moment soweit sein und das macht Dich natürlich in der 39. SSW unruhig und nervös. So viel zu tun vor dem großen Tag! Obwohl Du es vielleicht nicht hören willst, ist es in der Zeit direkt vor der Geburt wichtig, dass Du Deine Kräfte schonst. Binde Deinen Partner, Freunde und Familie in die Vorbereitungen mit ein. Deine Begeisterung für den Nestbau wird sich schnell ausbreiten. Es können auch andere die Babykrippe aufbauen und das Zimmer neu streichen. Denn Du bist durch Sodbrennen, Beinkrämpfe und Wassereinlagerungen eh ziemlich aus dem Verkehr gezogen. Achte jetzt in der 39. SSW vermehrt auf die Zeichen Deines Körpers. Ist der Muttermund bereits weich? Sind die Vorwehen regelmäßig und werden immer stärker; sind es also richtige Wehen? Wenn Du Dir unsicher bist, kann ein Anruf bei Deiner Hebamme nicht schaden.

Deine Vorsorgeuntersuchungen in der aktuellen SSW

Welche Vorsorgeuntersuchungen liegen an:

Genieß die Ruhe vor dem Sturm. Leg die Beine hoch und lies ein gutes Buch. Zum Arzt musst Du in der 39. SSW auch nicht; es steht kein Vorsorgetermin an.

Dein errechneter Geburtstermin
Der errechnete Geburtstermin für dein Baby ist der Daten eintragen
Dein Mutterschutzbeginn
Dein Mutterschutz beginnt am Daten eintragen

Copyright der Bilder: doc-stock.com ©Science Photo Library
* Nur wenige Babys kommen exakt am berechneten Termin nach 40 Wochen zur Welt. Gerade bei Erstgeborenen ist es normal, dass sie bis zu 10 Tage früher oder später geboren werden. Unser Schwangerschaftskalender zeigt daher 42 Schwangerschaftswochen an.   

https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/39/