https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/4/

Dein Schwangerschaftskalender in der 4. Schwangerschaftswoche

Aktuelle Schwangerschaftswoche
Du befindest Dich in der 4. SSW (9 + 2) im 1. Monat des 1. Trimesters.
Dein Baby in der aktuellen Schwangerschaftswoche

Dein Baby in dieser Woche:

Baby in der 4. SSW

In der 3. bis 4. SSW entwickeln sich die ersten wichtigen inneren Organe deines Babys. Das Gehirn bildet sich aus getrennten Zellbläschen, die später zusammenwachsen. Das heranwachsende Leben wird in der 4. SSW als Embryo bezeichnet. Er sitzt nun mit stolzen 2 mm Größe fest verankert in der Gebärmutterschleimhaut. Jetzt ist er bereits mit Deinem Blutkreislauf verbunden. Bis sich die Plazenta vollständig herausgebildet hat, wird der Embryo vorerst über einen Dottersack ernährt. Die Aufgabe des Dottersacks ist es auch, Blutkörperchen zu bilden, bis der Embryo eine eigene kleine Leber entwickelt hat. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die Fruchthöhle. Sie ist der am frühsten sichtbare Hinweis für eine Schwangerschaft. Aus der Fruchthöhle entwickelt sich später einmal die Fruchtblase, die das heranwachsende Baby sicher umschließt.

Die Veränderungen Deines Körpers

Was in deinem Körper passiert:

Du bist gereizt, müde und Deine Brüste ziehen ein wenig. Die körperlichen Wehwehchen kennst Du vielleicht bereits von der monatlichen Quälerei an den Tagen deiner Regelblutung. Einige Frauen haben diese Beschwerden bereits einige Tage bevor die Blutung einsetzt. Man spricht dann vom prämenstruellen Syndrom. Die Anzeichen einer Schwangerschaft lassen sich leicht mit denen einer bevorstehenden Menstruation verwechseln. Das kann wirklich ziemlich irreführend sein. Bist Du nämlich schwanger, fühlt es sich so an, als müsste Deine Regel jeden Moment im Anmarsch sein. Was aber überhaupt nicht der Fall ist. Ganz im Gegenteil. Die Schwangerschaftshormone Progesteron und Hcg entfalten jetzt so richtig ihre Wirkung. Dadurch schafft die Gebärmutter eine sichere Umgebung für Deinen Nachwuchs. Das Hormon Hcg, das durch die Plazenta gebildet wird, ist nun auch im Schwangerschaftstest im Urin nachweisbar. Am 14. Tag nach der Befruchtung, also am Ende der 4. Schwangerschaftswoche, führt dieser zu einem positiven Ergebnis.

Deine Vorsorgeuntersuchungen in der aktuellen SSW

Welche Vorsorgeuntersuchungen liegen an:

Eine Vorsorgeuntersuchung liegt noch nicht an. Das Stäbchen zeigt in der 4. SSW zwei senkrechte pinke oder blaue Striche an: Es hat geklappt! Du darfst Dich bereits freuen. Klarheit bringt nun die Erstuntersuchung beim Frauenarzt. Hier wird ein weiterer Test auf Hcg in Deinem Körper durchgeführt, aber diesmal mit Deinem Blut - das liefert bessere Ergebnisse. Dein FA stellt bei diesem Termin bereits den voraussichtlichen Geburtstermin fest. Den berechnet er anhand des ersten Tages Deiner letzten Regel. Du bekommst in der 4. SSW eventuell schon Deinen Mutterpass, der Dich die gesamte Schwangerschaft hindurch begleiten wird und den Du ab jetzt am besten immer dabei hast.

Dein errechneter Geburtstermin
Der errechnete Geburtstermin für dein Baby ist der 17. März 2019
Dein Mutterschutzbeginn
Dein Mutterschutz beginnt am 3. Februar 2019

Copyright der Bilder: doc-stock.com ©Science Photo Library
* Nur wenige Babys kommen exakt am berechneten Termin nach 40 Wochen zur Welt. Gerade bei Erstgeborenen ist es normal, dass sie bis zu 10 Tage früher oder später geboren werden. Unser Schwangerschaftskalender zeigt daher 42 Schwangerschaftswochen an.   

https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/4/