https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/41/

Dein Schwangerschaftskalender in der 41. Schwangerschaftswoche

Aktuelle Schwangerschaftswoche
Du befindest Dich in der 41. SSW im 11. Monat des 3. Trimesters.
Dein Baby in der aktuellen Schwangerschaftswoche

Dein Baby in dieser Woche:

Baby in der 41. SSW

Ready to go in der 41. SSW, und immer noch ist nichts passiert. Wenn ihr beide, Dein Baby und Du, in der Woche nach dem eigentlichen Geburtstermin Däumchen dreht, dann nennt der Fachmann das Übertragung. Das hat nichts mit Telepathie zu tun, sondern bedeutet einfach nur, dass Du "über" den ursprünglichen Termin hinaus Dein Baby "austrägst". Naja, und länger als nötig immer mehr Gewicht mit Dir rumschleppst. Denn der kleine Wonneproppen hört ja zum Glück nicht auf mit dem Wachsen, nur weil er über Termin ist. Er wird immer runder und größer. Fertig für die Welt ist Dein Kleines allemal in der 41. SSW. Jetzt ist es nur wichtig, dass es genug Platz und Fruchtwasser zur Verfügung hat. Zudem muss auch die Plazenta mitspielen. Sie ist schon ziemlich lange im Dienst und läuft auf Höchstbetrieb. Sollte der Mutterkuchen aufgrund von Verkalkung seine Aufgabe nicht mehr erfüllen können, wird die Geburt eingeleitet. Hat es dann endlich der Welt 'Hallo' gesagt, wird es von der Plazenta getrennt. Der Mutterkuchen wird an der Nabelschnur aus Deiner Gebärmutter gezogen. In den ersten Monaten gibt es jetzt einen eintönig scheinenden Essenplan fürs Neugeborene: Milch, Milch und wieder Milch. Etwas anderes kann das Kleine noch nicht verdauen, da es kaum Magensäure hat. In der 41. SSW wiegt das Baby jetzt ca. 3000 - 3600 g bei einer stolzen Größe von 51 - 54 cm.

Die Veränderungen Deines Körpers

Was in deinem Körper passiert:

Fast die Hälfte der Schwangerschaften sind übrigens Übertragungen. Es besteht also gar kein Grund zur Sorge für Dich und Deinen Spatz in der 41.SSW. In der Regel setzen die Geburtswehen zwischen der 38 und 42. SSW ein. In dieser Zeit steht eine kleine Reisetasche für das Krankenhaus bereit und Du achtest akribisch genau auf die Zeichen Deines Körpers. Wenn sich der Schleimpfropf am Muttermund löst, dann ist es bald soweit. Dreh eine Runde im Park, denn Bewegung hilft, dass die Kontraktionen eventuell in der 41.SSW einsetzen. Nicht jede Geburt wird durch das Platzen der Fruchtblase eingeleitet. Das wollte uns nur Hollywood weismachen. Es kann auch sein, dass die Wehen zuerst kommen und sich danach erst die Fruchtblase abmeldet. Leg zur Sicherheit eine Unterlage in Dein Bett, um böse Überraschungen zu vermeiden. Um die Geburtswehen von den Übungswehen zu unterscheiden, solltest Du auf die Abstände der Krämpfe im Bauch achten. Werden sie kürzer und die Wehen stärker, dann ab mit Dir ins Krankenhaus. Gerade beim ersten Kind solltest Du nicht zu lange warten, da Du die Situation noch nicht so gut einschätzen kannst.

Deine Vorsorgeuntersuchungen in der aktuellen SSW

Welche Vorsorgeuntersuchungen liegen an:

Dein Frauenarzt und Du, ihr seht euch in der 41. SSW jetzt öfter. Alle zwei Tage musst Du nun zur Kontrolle gehen, weil Du über Termin bist. Dein Frauenarzt kontrolliert, ob das Baby noch genug Platz hat, sich genügend Fruchtwasser in der Gebärmutter befindet und diese auch noch vorbildlich ihren Dienst leistet. Ist der Muttermund noch verschlossen; geht es Mama insgesamt gut; wie sieht es mit möglichen Wehen aus? Wenn die Plazenta nicht mehr richtig versorgt, wird die Geburt in der 41.SSW sofort eingeleitet.

Dein errechneter Geburtstermin
Der errechnete Geburtstermin für dein Baby ist der Daten eintragen
Dein Mutterschutzbeginn
Dein Mutterschutz beginnt am Daten eintragen

Copyright der Bilder: doc-stock.com ©Science Photo Library
* Nur wenige Babys kommen exakt am berechneten Termin nach 40 Wochen zur Welt. Gerade bei Erstgeborenen ist es normal, dass sie bis zu 10 Tage früher oder später geboren werden. Unser Schwangerschaftskalender zeigt daher 42 Schwangerschaftswochen an.   

https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/41/