Glögg - So schmeckt der Glühwein in Skandinavien

Bild: © Sagaform

Was wäre der Winter ohne Eis und Schnee und so leckere Getränke wie Feuerzangenbowle oder Glühwein, die so wunderbar von innen wärmen. Sicher nur halb so schön. Habt Ihr übrigens schon mal Glögg probiert? Glögg kommt aus Skandinavien und ist mindestens genau so lecker wie deutscher Glühwein.

Anzeige



Wer gern Glühwein trinkt, wird Glögg lieben. Aber Vorsicht, Glögg ist im Vergleich zu herkömmlichem deutschen Glühwein recht alkoholisch :-) Was kein Wunder ist, wenn man die Rezept-Zutaten betrachtet: Rotwein und - Schnaps! Besonders gern wird der Rotwein mit Korn oder Wodka verfeinert, was den Glögg doch recht - nun ja - gehaltvoll macht.  Hinzu kommen natürlich die obligatorischen Gewürze wie Zimt, Kardamom, Ingwer und Nelken. Anders als beim Glühwein, werden zum Glögg Schalen mit Rosinen und gehackten Mandeln gereicht. Wer mag, gibt diese je nach Belieben direkt in die Glögg-Becher. Lecker!

Für alle, die nun Lust bekommen haben, an kalten Tagen selbst mal einen Glögg zu brauen, haben wir im Netz das niedliche Glögg-Set des schwedischen Herstellers Sagaform entdeckt. Sowohl der Keramiktopf als auch das Stövchen sind aus weißer Keramik, für einen kleinen Farbtupfer sorgen rote Verzierungen im Stickmuster. Preis: 29,99 Euro plus Versand.

Jetzt nur noch Freundin oder Freund zum Glögg einladen und es sich bei eisigen Temperaturen ganz einfach zu Hause gemütlich machen. Und wer keinen Glögg, Glühwein oder Punsch mag, nutzt das Glögg-Set ganz einfach für ein warmes Süppchen, die wärmt auch :-)





Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus