So lässt es sich wohnen – Wenn eine Lichtquelle zum Design-Objekt wird

Bild: © Loom Living

„Manchmal ist weniger mehr“ -  dass dieser Spruch seine Berechtigung hat, zeigt die wunderbare Lichtquelle „Feen“ des Designers Jochen Schmiddem. Eine Altarkerze, vier dünne Stahlseile und ein Metall-Untersetzer, mehr Zutaten braucht es nicht, um ein Design zu schaffen, dass durch seine Schlichtheit bezaubert.

Anzeige

Das Design-Objekt Feen scheint aus einer anderen Welt entschwunden zu sein. Ist das Magie, oder schweben die Kerzen tatsächlich wie von Geisterhand bewegt durch den Raum? Erst beim zweiten Blick offenbart sich dem neugierigen Betrachter das Geheimnis der außergewöhnlichen Lichtquelle. Harry Potter ist hier jedenfalls nicht im Spiel, auch wenn es zunächst so aussieht.

Statt schwerelos durch den Raum zu gleiten, steht jede der Altarkerzen fest auf einem kleinen schlichten Untersetzer, der von vier dünnen, fast unsichtbaren Edelstahlfäden gehalten wird. Der Berliner Schmiddem hat das Design der Lichtquelle auf das absolut Wesentliche reduziert und damit eine schöne Illusion voller Leichtigkeit geschaffen.

Genau das Richtige, um sich an gemütlichen Abenden zu entspannen und beim Blick auf die schwebenden Kerzen ins Wunderland zu träumen ...

Die Feen Design Konstruktion inklusive einer Altarkerze, Seilen, Kerzenteller und Deckenblende kann über den Loom Living Shop für 77 Euro bestellt werden.



Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus