Baumstamm Möbel bringen die Hauptstadt ins Wohnzimmer

©sawadeedesign.de

Exklusive, handgefertigte Designerstücke sind im Trend - Berliner Baumstamm Möbel bringen Ihnen ein Stück Geschichte ins Wohnzimmer.

Anzeige



Ein zweiköpfiges Designer-Team mit dem Namen Sawadee Holzdesign - wobei Sawadee aus dem Thailändischen kommt und soviel wie „Herzlich Willkommen“ bedeutet - steckt hinter der skurrilen, jedoch innovativen Idee: alte Berliner Stadtbäume zu Möbeln zu verarbeiten. Dabei drückt der Name des Kleinunternehmens „Sawadee“ genau die Herzlichkeit und die liebevolle Handarbeit aus, die in jedem der selbst gefertigten Stücke steckt.

Jedes Möbelstück ein Unikat
Hergestellt werden in der kleinen Hinterhofwerkstatt in Berlin Massivholztische, Sitzmöbel, Beistelltische, Obstschalen und noch Weiteres mehr. Alles, was sich chic und stilvoll im Wohnzimmer macht. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt - lediglich das Format ist durch die Größe beschränkt. Da bei Sawadee Holzdesign alles aus einem massiven Stamm herausarbeitet wird, wird hier nicht geklebt oder geleimt. Dadurch bekommen die Möbel einen sehr natürlichen, robusten Charakter und sind Jahrzehnte lang haltbar.

Material der Baumstamm Möbel: alte Stadtbäume

Baumstamm Möbel stammen von ganz normalen Bäumen aus der Berliner Innenstadt. Gesetzt wurden die meisten der vielfältigen Arten damals im 18. Jahrhundert von Friedrich dem Großen und tragen somit ein großes Stück Zeitgeschichte in sich.
Kiefer, Robinien und andere importierte Baumsorten aus aller Welt stehen in den Alleen und Parks von Berlin und sind für die beiden Künstler von Sawadee Holzdesign mehr als nur Inspiration.
Allerdings müssen Sie sich keine Sorgen machen, wenn Sie demnächst mit einem Hocker aus Massiv-Kiefernholz oder einem Beistelltisch aus Robinie Ihr Wohnzimmer verschönern möchten - selbstverständlich werden die Bäume für die Verarbeitung nicht in einer Nacht-und-Nebel-Aktion einfach abgeholzt.
Das Holz kommen von öffentlichen Fällunternehmen oder Privatpersonen. Überall, wo gebaut wird, fallen Bäume und damit viel Material für die Berliner Baumstamm Möbel.

Das Originelle der Baumstamm Möbel

Granatsplitter, Patronenhülsen und Nägel als Zeitzeugen Berliner Geschichte.
Die verarbeiteten Bäume sind teils über 200 Jahre alt und tragen zeichnende Markierungen von eingewachsenem Stacheldraht oder Granatensplittern aus dem Zweiten Weltkrieg in sich. Diese individuellen Bestandteile machen jeden Baum - jedes Möbelstück - zu einem Unikat. Ganz bewusst werden Einkerbungen, Markierungen und eingewachsene Gegenstände in dem Holz belassen und ganz natürlich beim Hobeln, Schleifen und Polieren des Möbelstücks mit eingearbeitet. Das macht die Holzarbeiten um Sawadee Design so einzigartig.
In monatelanger Arbeit werden die Bäume auf schonende Weise getrocknet. Dabei soll die Qualität dieses festen, alten Holzes viel besser sein, als das schnell gewachsene, gepresste aus dem Baumarkt.

Ein Schränkchen aus Omas altem Pflaumenbaum
Eine besonders schöne Idee, wenn der Baum in Ihrem Garten keine Früchte mehr trägt oder er Ihnen die Sonne nimmt - Sie sich aber trotz allem nicht völlig von ihm trennen wollen. Viele private Auftraggeber bringen ihr eigenes Holz zu Sawadee Holzdesign und lassen sich mit Baumstamm Möbeln ein Erinnerungsstück für die Ewigkeit fertigen.

Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus