Baufinanzierung: Online-Rechner für Baukosten, staatliche Fördermittel und Zinsradar

Bild: © DOC RABE Media - Fotolia.com

Anzeige

Die Zinsen für Baukredite sind kräftig gefallen, wer den Kauf oder Bau eines eigenen Hauses plant, findet optimale Bedingungen für eine solide Baufinanzierung vor. Und trotzdem ist es besser, nichts zu überstürzen, auch wenn die Angst vor  Inflation, niedrige Baukosten oder ein interessantes Gebrauchtimmobilien-Schnäppchen den Hauskauf zur Zeit besonders verlockend erscheinen lassen. In der Regel ist der Erwerb eines Eigenheims die größte Investition im Leben und muss ganz einfach auf sicheren Füßen stehen.

Da kommen Ihnen die folgenden Tipps und Internetadressen rund um Hausbau und Hauskauf sicher recht. Angefangen beim kostenlosen Online-Rechner für Baukosten, bis hin zur Datenbank für staatliche Fördermittel, Zinsradar und Finanzierungsrechner, sie alle sollen Ihnen dabei helfen, Ihren Traum vom eigenen Haus so günstig wie möglich zu verwirklichen. - Denn wer zahlt schon gern mehr, als unbedingt nötig?


Online-Rechner für Baukosten – Voraussichtliche Kosten für Hausbau berechnen

Das Internetportal bauherren.de sollte man kennen, wenn man den Bau eines Einfamilienhauses plant. Mit Hilfe dieses Online-Rechners können Sie in kurzer Zeit schätzen lassen, mit welchen Baukosten sie für Ihr geplantes Haus rechnen müssen. Die speziell für den Bau von Eigenheimen konzipierte kostenlose Software „Baukosten Einfamilienhaus für Windows“ kann auch direkt auf den eigenen Computer heruntergeladen werden.


Fördermittel für Bauen und Sanieren – Datenbank zeigt alle staatlichen Förderprogramme
Vater Staat greift Ihnen beim Hausbau, Hauskauf und Sanierung mit Fördermitteln unter die Arme. Doch wer blickt in dem undurchschaubaren Dschungel an unterschiedlichen Förderprogrammen überhaupt noch so recht durch? Die Internetseite foerderdata.de bringt Licht ins Dunkel und zeigt, welche der zahlreichen staatlichen Förderprogramme rund ums Bauen für Ihr Projekt in Frage kommen. In der Fördermittel-Datenbank von foerderdata sind immerhin rund 5000 aktuelle Fördermöglichkeiten der Städte, Gemeinden, Bundesländer und des Bundes gelistet.




Verbraucherzentrale: Förderrechner und Kfw-Bank

Auch die Verbraucherzentrale Bundesverband hat – gemeinsam mit der Kfw-Förderbank - zahlreiche Informationen rund um den Hausbau zusammengetragen. Auf dem Portal baufoerderer.de finden Interessierte einen Förderrechner, der unter anderem über die Förderprogramme der Kfw-Bank, Grundlagen der Baufinanzierung, sowie über baurechtliche Fragen Auskunft gibt.


Finanzierungsrechner - Individuellen Zinssatz und monatliche Rate berechnen
Creditweb ist Deutschlands größter unabhängiger Vermittler für private Baufinanzierungen. Das regelmäßig von Finanztest ausgezeichnete Unternehmen – die letzte Auszeichnung gab’s im März 2009 -  übernimmt den Marktvergleich für Sie und sucht den günstigsten Anbieter von Bauzinsen. Die Finanzierungsrechner zeigen auf Mausklick, wie viel Haus Sie sich leisten können, berechnen persönliche Rate und Tilgungsplan.

Zinsradar –Regelmäßig über aktuelle Zinssätze informiert werden
Sie sind auf der Suche nach Ihrer Traumimmobilie? Dann ist es wichtig, immer den aktuellen Zinssatz für Baugeld zu verfolgen. Der mehrfach ausgezeichnete Baufinanzierer Interhyp informiert Sie kostenlos und automatisch per eMail, wenn sich der Zinssatz ändert oder ein bestimmter von Ihnen festgelegter Wert unterschritten wird. Hier können Sie sich anmelden.


Kaufen oder Mieten ? – Was ist für Sie die beste Lösung
Je nach verfügbarem Eigenkapital, dem aktuellen Zinssatz für die Finanzierung und der vorhandenen Zeit ist das Kaufen oder Mieten eine Immobilie die bessere Variante. Der Finanztest-Rechner zeigt, welche Lösung für Sie individuell die bessere ist.

Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus