Alberta Ferretti

Alberta Ferretti träumt nachts von zauberhaften Feen und Elfen, die sich in einem verwunschenen Wald tummeln. Zumindest könnte man das meinen, wenn man ihre Kollektion betrachtet, die sie selbst als real gewordene Visionen ihrer Träume bezeichnet. Die 1950 in Cattolica geborene Alberta Ferretti sog die Magie des Kreierens von Mode bereits im frühen Kindesalter auf; sie verbrachte lange Stunden im Atelier ihrer Mode, einer Schneiderin. Mit 18 Jahren eröffnete sie ihre eigene Boutique in ihrem Heimatort.

1974 entsteht dann Alberta Ferrettis eigenes Modelabel. Breite Aufmerksamkeit erhielt sie allerdings erst 6 Jahre später, als sie zusammen mit ihrem Bruder das Unternehmen Aeffe gründete und ihre Design auf der Mailänder Fashion Week präsentieren konnte. Seit diesem fulminanten ersten Auftritt ihrer Designs im Rampenlicht der Öffentlichkeit, ist Alberta Ferretti nicht mehr aus der Modeszene wegzudenken. Sie wird als eine der begabtesten Designerinnen Italiens gehandelt.

Weit über die Grenzen Italiens hinaus ist Ferretti bekannt für ihre feenhaften, wolkig leichten Kleider und Kostüme aus Seidenchiffon. Chiffon in weichen Farben, wie Apricot und Lavendel, zieht sich wie ein roter Faden durch ihre Designs. Sie ordnet ihn in verblüffenden Schichtungen und Plissierungen an, nutzt ihn als schmeichelnde Hülle für den weiblichen Körper. Aeffe ist gewachsen. Teile von Moschino, die Schuhmarke Pollini, die Nebenlinie Philosophy by Alberta Ferretti und die Dessousmarke Velmar gehören zum Unternehmen.




Unternehmensdaten

Gründungsjahr: 1980 Gründung der Firma Aeffe

Gründer/Designer:  Alberta Ferretti und ihr Bruder Massimo

Webseite inklusive Online-Shop: Ferretti








Zum nächsten Label: American Retro