FIORELLI

"Und nun trenn dich noch von einem Accessoire und dann ist dann ein Outfit perfekt. Niemals überladen aus dem Haus gehen!" So oder ähnlich flüstert dir deine innere Coco Chanel zu. "Aber nein, meine Fiorelli-Tasche muss mit!" hält deine innere Fashionqueen dagegen. Allein beim Anblick einer einzigen Tasche des Londoner Labels Fiorelli würde die gute Coco wahrscheinlich ein nervöses Augenzucken bekommen. Raffungen, Rüschen, Metallkette, Glanzlook, Schlangenoptik und bunte Batikfarben sind nicht etwa die Stilelemente einer ganzen Kollektion, sondern einer einzigen Tasche.

Modisch Grenzen überschreiten, immer einen Schritt weitergehen: Das ist das Erfolgskonzept von Fiorelli. 2004 wurde das Modelabel zu dem führenden Accessoires-Label in Großbritannien und Irland.

Seit 2009 etabliert sich Fiorelli auch langsam auf dem deutschen Markt. Leiser, Salamander und Peek & Cloppenburg werden in Deutschland mit Taschen, Gürteln und Schmuck von Fiorelli beliefert. Weltweit werden die Anti-Cocos in über 1600 Verkaufsstellen mit den neusten schrillen Designs des Londoner Modelabels beglückt. Tutti Frutti, Vanilla, Summer Lovin' sind keine Eissorten, sondern Namen der einzigartigen Taschen.