Frisurentrend 2012 - Vom voluminösen Oberkopf bis hin zu Lady-Locken

Bild: Zentralverb. d. D. Friseurhandwerks M.Petersohn

Die aktuellen Frisurentrends 2012 im Frühjahr und Sommer sind wie ein Frühjahrsputz für den Kopf. Ciao, alter Wuschelkopf. Hallo, neue Trendfrisur! Geht Ihnen auch die lange Mähne auf die Nerven? Immer die gleiche Routine, die selbe Frisur Tag ein Tag aus. Viele Frauen mit langen Haaren schauen voller Ehrfurcht auf Frauen mit einem Kurzhaarschnitt: Sie hat sich getraut, hat den Schritt gewagt. Ein Kurzhaarschnitt ist für viele ein zu großes Risiko; die Haare wachsen ja bei den meisten auch nicht so schnell nach. Mit den aktuellen kurzen Frisuren 2012 gehen Sie kein Risiko ein. Denn diese Looks sind stilsicher, wandelbar und alles andere als langweilig. Für alle, die sich nicht nach einer Komplettveränderung sehnen, gibt es 2012 sexy Frisuren im Stil der Achtziger und zeitlose Wellen.

Anzeige




Wie eine Lady gestylt
Schmale Seiten und einen voluminösen Oberkopf: Der Frisurentrend 2012 im Bereich Kurzhaarschnitt ist inspiriert von Lady Dis unkomplizierter Frisur. Die britische Prinzessin trug ihre Haare in einem weichen Honigblond. Diese Farbe ist auch in diesem Frühjahr ganz groß. Sie verleiht der Frisur Tiefe, weil sie das Licht besonders gut reflektiert. Die richtige Frisur, um die Sonnenstrahlen des Sommers einzufangen! Die Lady Di 2012 hat einen leichten Undercut an den Seiten, einen schrägen Pony und einen gestuften Ober- und Hinterkopf. Mit einem leichten Schaumfestiger geben Sie der Frisur beim Föhnen einen lockeren, unbeschwerten Look. Strukturieren Sie den Kurzhaarschnitt mit Haarwachs, indem Sie den Undercut und die Abstufungen zur Geltung bringen. So wird der Cut in wenigen Schritten zur steilen Ausgehfrisur.


Graphisch, praktisch, gut
Eine Frisur für Grenzgängerinnen und Trendsetterinnen. Sie stechen gern aus der Menge hervor? Sie lieben das Risiko und waren noch nie der Typ Frau, der sich seine Haare auf dem Lockenstab zu Engelslocken dreht? Dann ist diese neue Variation des Pilzkopfes etwas für Sie. Rihanna hat diesen Look schon vor vier Jahren gezeigt, aber diese Frau hat zugegebenermaßen schon jede Form des Shortcuts durchprobiert. Der Pilz für den Kopf 2012 hat einen extremen Undercut im Nacken und an den Seiten. Das auf eine Länge geschnittene Deckhaar bedeckt den punkigen Undercut im Daylook. Es bildet mit seinem stumpf geschnittenen Pony einen grafischen Bogen um den Kopf. Die trendige Farbgebung verstärkt den Eindruck einer Kuppel: Oben ein sattes Kupfer, das in den Spitzen in ein Kupfergold mündet. Wenn es etwas punkig sein soll, Haare zu Seite föhnen, mit Wachs modellieren.

            
             Bild: M.Petersohn/Zentralverband

Elegante Rockröhre
Nena hat es auch in der Reihe der Frisurentrends 2012 geschafft. Und zwar mit ihrer punkigen Zottelmähne aus den Achtzigern. Fransige Längen treffen auf durchgestuftes, volles Deckhaar. Bei dieser Frisur ist ein gutes Händchen beim Färben gefragt, denn die soften Längen haben ein dunkles Kastanienbraun und der Oberkopf ist in einem Beige-Blond gefärbt. Clever gefärbt bringt dieser Farbkontrast eine herrliche Struktur in die Frisur. Wenn Sie den Punk-Look nicht mehr sehen können, drehen Sie sich sanfte Wellen von den Spitzen zum Ansatz in die Frisur. Mit einem Lockenspray auflockern: So romantisch kann Nena sein.

   
    Bild: M.Petersohn, Zentralverband

Himmlische Locken
Apropos romantisch, die Frisur 2012 für lange Haare ist der Engel-Look. Lassen Sie sich von Ihrem Friseur beraten, wie Sie am geschicktesten natürlich aussehende Engelslocken in Ihr Haar zaubern. Die Farbpalette dieser Frisur orientiert sich in diesem Sommer auch an einem satten Blond. Und dieser Engel geht in seiner Freizeit am liebsten Surfen. Denn seine Spitzen sehen aus wie von der Sonne ausgebleicht. Bleiben Sie in einer Farbfamilie, sonst sehen Sie so aus wie Carrie in Sex and the City. Und dieser Look ist sowas von out, ganz sicher kein Frisurentrend in 2012!


                     
                     Bild:M.Petersohn, Zentralverband


Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus