Die Reisekatalog-Geheimsprache

Bild: ©seen_me / photocase.com

Anzeige

Die schönsten Wochen des Jahres können zum wahren Alptraum werden. Wer als Urlauber blind den Reisekatalogen vertraut und sein Hotel bereits nach kurzem Betrachten der Hochglanzbildchen samt Beschreibung bucht, kann einen gehörigen Reinfall erleben.

Denn nicht immer sagen die vielversprechende Texte in Urlaubskatalogen die ganze Wahrheit. Um ihre Hotels möglichst gut zu vermarkten, haben die Reiseveranstalter eine Art Geheimsprache entwickelt. Auf diese Weise werden Mängel geschickt umschrieben. Will der Kunde später wegen dieses Mangels reklamieren, kann sich der Veranstalter damit rausreden, der Kunde habe bereits vor Buchung sämtliche - auch die negativen - Details des Hotels gekannt.

Besonders wichtig vor Buchung einer Reise ist es daher „zwischen den Zeilen der Reisekatalogsprache zu lesen und ähnlich wie bei einer Fremdsprache die wahre Bedeutung der wichtigsten Katalog-Vokabeln zu lernen.

Bei folgenden Formulierungen sollten Sie zum Beispiel hellhörig werden, auch wenn sie sich zunächst positiv anhören:

Hotel nur 5 Minuten vom Strand entfernt:
5 Minuten? Um Fußminuten handelt es sich wohl kaum, rechnen Sie damit, dass Autominuten gemeint sind

Zimmer zur Meerseite: Wer glaubt, dass die Formulierung "Meerseite" gleichzeitig auch den Blick aufs Meer garantiert, täuscht sich. Nur bei der ausdrücklichen Bezeichnung "Meerblick" kann man auch einen Blick auf das Meer erwarten. Bei der Wortwahl "Meerseite" ist das Hotelzimmer zwar in Richtung Meer ausgerichtet, der Blick aufs Meer aber garantiert durch Gebäude, Bäume etc. verstellt

Hotel in verkehrsgünstiger Lage: Achtung, hier ist mit Strassenlärm an Ihrem Traumhotel zu rechnen. Wer nicht an belebten Kreuzungen urlauben möchte, auf denen der Verkehr tobt, nimmt von diesen Hotels besser Abstand

Neu erbautes Hotel: Was sich zunächst prima anhört, kann auch bedeuten: Es sind noch Baustellen (und damit Lärm) zu erwarten; Grünanlagen und nette Bepflanzungen sind noch Fehlanzeige; Personal noch nicht eingespielt

Internationale Atmosphäre: Achtung: Lebhaftes Publikum in Feierlaune könnte für manche schlaflose Nacht bei Ihnen sorgen

Geringe Transferzeit: Hotel liegt also in unmittelbarer Nähe des Flughafens, permanenter nerviger Fluglärm der startenden und landenden Flugzeuge ist vorprogrammiert

Naturbelassener Strand: Hört sich umweltfreundlich an, aber: Toiletten und Stranddusche sind höchstwahrscheinlich Fehlanzeige, keine Strandreinigung

Weitere typische Katalogbeschreibungen und ihre "Übersetzung" finden Sie auf dem Internetportal Finanztip.de.

Und wer schon vor Buchung ganz sicher sein will, das das gewählte Hotel ein echtes Traumhotel und kein Alptraumhotel ist, der wirft zur Sicherheit einen Blick auf Portale wie http://www.holidaycheck.de. Hier geben Urlauber, die bereits als Gast in den Hotels waren, ihre Erfahrungen weiter und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund.


Diesen Artikel bewerten:
(1)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus