Dauerglättung CHI macht krauses Haar glatt

Bild:©mjuzi/photocase.com

Sie haben lockiges, gar krauses Haar und wollen unbedingt glatte Haare? Das kommt mir doch sehr vertraut vor. Warum ist eigentlich immer genau das, was gerade nicht hat, so besonders interessant und wünschenswert?  So hätten Frauen mit glatten Haaren oft nichts sehnlicher als ein paar Wellen oder gar Locken in ihrer Mähne. Und Mädels, denen ein süßer wuscheliger Lockenkopf in die Wiege gelegt wurde, träumen vom aalglatten und glänzenden Haarschopf - verkehrte Welt :-)

Anzeige

 

So werden im Namen der Schönheit tagtäglich viele wellige Schöpfe mit Fön und Bürste bearbeitet, bis auch die letzte kleine Welle verschwunden ist. Seit einigen Jahren hilft in besonders hartnäckigen Fällen das Glätteisen, eine Art modernes Haar-Bügeleisen, die Frisur wie gewünscht zu glätten. Doch leider ist in beiden Fällen der Erfolg nicht von langer Dauer. Spätestens nach dem nächsten Haarewaschen, mit viel Pech bereits beim Gang hinaus in die feuchte Witterung, schlägt die Krause wieder durch.

Für Frauen, die es leid sind, täglich den Fön oder das Glätteisen zu schwingen, halten ausgewählte Friseure neuerdings eine nicht ganz billige Methode bereit, die das Haar dauerhaft für circa 6 bis 12 Monate glättet. "CHI" heisst die Zauberformel für Haarglättung, die selbst den dollsten Locken den Kampf ansagt und rund 300 Euro kostet.

Und so funktioniert das Ganze: In einer sehr langatmigen Prozedur von rund vier Stunden wird zunächst verflüssigte Seide oder Seide in Pulverform durch eine chemische Reaktion in die Haarstruktur eingeschleust. Anschließend müssen die Haare in mehreren Glättvorgängen mit einem ganz speziellen CHI-Glätteisen mittels keramischer Hitze bearbeitetet werden. Eine proteinreiche Spezialpflege sorgt dafür, dass die Haare beim Glätten keinen Schaden nehmen. Und doch, so ganz ohne Stress für den Haarschopf läuft die Haarglättung beim Friseur nicht ab. Auch wenn es schwer fällt: Frauen mit gefärbten, bereits arg strapazierten Haaren sollten daher im Zweifel auf die Permanentglättung verzichten, da geschädigtes Haar die Glättung nicht optimal annehmen kann.

Auch die japanische Methode "Yuko", eine bei Hollywood-Stars wie Brooke Shields beliebte Prozedur zum Dauerglätten, verspricht dauerhaft glatte Haare und funktioniert nach einem ähnlichem Prinzip wie "CHI". Noch gibt es nicht allzu viele Friseure in Deutschland, die die "Yuko"-Glättung" anbieten, unter Ihnen etwa der Münchner Starfriseur Ulrich Graf (Telefon: 089- 2 60 70 67). Als Kosten für die Glättung müssen je nach Haar zwischen 200 und 350 Euro eingeplant werden.

Zumindest etwas einfacher dürfte die Suche nach Salons sein, die mit der "CHI-Methode" arbeiten. Folgende Adressen von CHI-Friseuren haben wir mit freundlicher Unterstützung von friseur.com für Sie zusammengestellt:


Liste von Friseuren , die mit der CHI-Haarglättung arbeiten:

Friseur "Die Locke" in Flensburg

Friseursalon "GlücksSträhne" in Dormagen

Haarstudio "Bodenstein" in Hemer

"Le Figaro" im österreichischen Dornbirn

"Menrath, der Friseur in Heidelberg

"Ralf Isslingers Haarprojekt" in München

"Salon Krieger" in Freiburg

Trion Friseur GmbH in München

"MH2 die Friseure" in Köln

Shear Magik in Düsseldorf
Tel.: 0211- 363150


Simple Life Frisöre in Köln
0221-1685139

Friseur "Atelier Peter Reichardt" in Meiningen
0 36 93 / 47 18 02


Salon Sperl in München
(0 89) 23 07 66 81


Salon Giacomo hair and makeup in Köln
(Prüfer der Friseurinnung Köln!!)
0221-2409371


Frisuren & Styling by Renate Matuschka in Ingolstadt
0841-67029


Friseur Cut & Style in Dortmund
Tel.: 0231/57 34 64


Salon Biegel, Neurottstr., 68235 Edingen-Neckarhausen,
Tel.: 06203/2525


Salon Headclub in Aschaffenburg und Hanau
Aschaffenburg, Tel: 06021-369966
Hanau, Tel: 06181-6680730



Wer sich für die Dauerhaarglättung nach CHI interessiert, findet oft auch in modernen, größeren Frisör-Salons den richtigen Ansprechpartner.

Weitere ausführliche Infos zur CHI-Haarglättung finden Sie hier.




Diesen Artikel bewerten:
(5)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus