Von wegen affig - Tierische Hochzeiten im Zoo

Trauungen im Zoo: 7 tierische Ideen! © Peter Atkins /Fotolia.de

Sich einmal fühlen wie Tarzan und Jane? Nichts leichter als das. Viele Standesämter in Deutschland kooperieren mit den Zoos vor Ort und machen dort standesamtliche Trauungen möglich. Die Locations sind bunt gemischt und reichen von der Trauung im Affenhaus bis hin zum Ringetausch bei den Dickhäutern. Eine anständige musikalische Untermalung durch Elefanten-Toröö und Löwengeschrei inklusive.

Anzeige

a) Heirat im Affenhaus: "Schuubiduu, ich wär so gern wie duhuhuuu".


Im Affenhaus hochzeiten, das erinnert unwillkürlich an die berühmte Szene aus dem Disney-Klassiker Dschungelbuch mit dem singenden und tanzenden Affenkönig King Louie. Ob es bei einer Eheschließung im Affenhaus genau so temperamentvoll zugeht, können wir leider nicht sagen. Allerdings sollte das Hochzeitspaar mindestens so kräftig bei Stimme sein wie King Louie. Ansonsten könnte es passieren, dass das Ja-Wort vom Kreischen der Schimpansen und Gorillas übertönt wird. Eine Trauung im Affenhaus ist möglich im Zoo Wuppertal. Kosten: 350,- (Eintritt für 6 Personen, Bereitstellung des Veranstaltungsortes für die Dauer der Veranstaltung und die Bestuhlung.) Dazu kommen die üblichen Kosten fürs Standesamt.

Hier geht es zu den weiteren Infos für die Trauung im Zoo Wuppertal. 

b) Heirat bei den Flusspferden

Etwas geruhsamer als bei den Affen, geht es bei den Nilpferden im Berliner Zoo zu. Hier ermöglicht das Standesamt Berlin Mitte standesamtliche Trauungen. Das dortige Nilpferdhaus gehört zu einem der weltweit modernsten Tierhäuser Deutschlands. Nur durch eine Panorama-Glasscheibe getrennt, bietet es euch tolle Ausblicke auf die trotz ihrer Körpermasse elegant im Wasser vorbei treibenden Flusspferde. Romantisch: Durch die Doppelkuppel aus Glas habt ihr freien Ausblick auf den Himmel. Bis zu 150 Hochzeitsgäste finden im Flusspferdhaus Platz. Beginn der Feier: Nach Ende der offiziellen Öffnungszeiten, damit ihr ganz unter euch seid.

Kosten: Mietpreis pro angefangene Stunde: 650 Euro (bis 24 Uhr) danach 1.300 Euro.1,5 Stunden für Auf- und Abbau sind kostenfrei.

Weitere Infos: Frau Borchert Tel. 030-25401-0, email: m.borchert(at)zoo-berlin.de

Auch online gibt es hier weitere Infos.

c) Toröööö - Heiraten im Elefantenhaus


Du hast dein Herz an die feinfühligen und intelligenten Dickhäuter verloren? Immerhin sind Elefanten so schlau, dass sie sich selbst im Spiegel wieder erkennen können. Dann ist eine Hochzeit im Elefantenhaus vielleicht etwas für dich. Der Kölner Zoo hat seinen Elefantenpark für Trauungen geöffnet.

Kosten: 580 Euro (inklusive dekoriertem Platz auf der Empore, Sektempfang für 10 Personen inklusive Brautpaar, Eintrittsgeld für die Gesellschaft etc.)

Infos zur Hochzeit im Kölner Zoo hier.


d) Heirat im chinesischen Garten des Zoos Duisburg


Direkt im Zoo und sehr idyllisch - eine standesamtliche Trauung im chinesischen Garten hat ihren eigenen Reiz. Und nach der Trauung gibt es auf Wunsch auch eine Treffen mit deinem Lieblingstier aus dem Zoo. (Elefanten sind leider ausgenommen)

Kosten: 300 Euro (Inklusive Eintrittsgelder für bis zu max. 15 Personen, Sperrung der Terrasse im chinesischen Garten für die Dauer der Eheschließung, Betreuung etc.) Zusätzliche Kosten für ein Treffen mit deinem Wunschtier: 100 Euro


Nähere Infos unter: Tel. 0203- 3055912


Zur Internetseite mit weiteren Details hier.

e) Heiraten im Zoo Hannover - Trau dich auf Meyers Hof


Auch im Hannoveraner Zoo kannst du eine "tierische" standesamtliche Trauung feiern. "Trau dich" heisst es hier jeden zweiten Freitag im Monat zwischen 11 und 13 Uhr. Untermalt von Löwengebrüll und dem Trompeten der Elefanten gehen Paare im Trauzimmer auf Meyers Hof (direkt auf dem Zoogelände) den Bund fürs Leben ein.

Kosten: 40 Euro (Standesamtgebühr), bei ausländischer Beteiligung 80 EuroMiete Räumlichkeiten: 300 Euro ( Das Zoo-Eintrittsgeld für bis zu 18 Personen ist enthalten)

Weitere Auskünfte durch das Standesamt Hannover unter: Tel. 0511/16843126

Ausführliche Infos zur Trauung hier.

f) Heiraten in der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen



Der erst in 2010 eröffnete Zoo hat ein Herz für Brautpaare. Einmal pro Monat wird dort das Ryokan-Restaurant in der von Orang-Utans, Trampeltieren, kleinen Pandabären und sibirischen Tigern bewohnten asiatischen Erlebniswelt zur Aussenstelle des Standesamts Gelsenkirchen.

Kosten: 250 Euro (wenn die Zoo Gastronomie für Kaffee & Kuchen etc. genutzt wird, sonst 400 Euro) jeweils zuzüglich der sonst üblichen Kosten fürs Standesamt.


Inbegriffen sind: Hochzeitslocation, Tageseintritt für Brautpaar und Gäste (bis 40 Personen), je zwei Getränke pro Person während des Sektempfanges.

Weitere Auskünfte unter: Tel. 02 09 - 169 61 09
Oder per email: standesamt@gelsenkirchen.de

Weitere Infos hier.


g) Ein Äffchen, das deinen Namen trägt - Im Zoo Eberswalde heiraten


Auch im Zoologischen Garten Eberswalde kann standesamtlich geheiratet werden. 15 Sitzplätze stehen zur Verfügung. Und nach dem Ja-Wort gehts es zur Tiertaufe. Witzig: Das kleine Tierbaby kann den Namen von Braut oder Bräutigam bekommen.

Infos unter: Tel. 03334-22809
email: zooschule(at)eberswalde.de

Kosten: Nur die üblichen Gebühren für standesamtliche Trauung, keine zusätzliche Gebühren für Aussentrauung im Zoo. Zusätzlich ist Eintrittspreis für Zoo zu zahlen.

Artikel von amenita Redakteurin:
Diesen Artikel bewerten:
(3)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus