Sonnencreme Test 2011: Gute Qualität vom Discounter

Bild: © Benicce - Fotolia.com

Schon im letzten Jahr hat Stiftung Warentest einen Sonnencreme Test für 2011 veröffentlicht. Das Juliheft in 2011 zeigte: Unter getesteten 26 Sonnencremes sind einige Ausreißer dabei, die frau sich besser nicht auf die Haut schmieren sollte. Zum Glück sind schlechte Testergebnisse aber die Ausnahme. Die guten Ergebnisse überwiegen, insgesamt 15 Mal konnte Warentest die Note „gut“ vergeben.  Und wie so oft kommen einige der besten Sonnencremes vom Discounter ...




Anzeige

Ein wirksamer Sonnenschutz ist die beste Vorbeugung gegen Falten und Hautkrebs. Diese Botschaft dürfte mittlerweile für niemand mehr eine Überraschung sein. Doch wie ist es um die Qualität der Sonnencremes bestellt, die wir zum Schutz der ultravioletten Strahlen auf unsere Haut schmieren. Halten die zahlreichen Cremes und Lotionen, was sie versprechen? Die Stiftung Warentest hat 26 Sonnenschutzmittel mit Lichtschutzfaktor 20 auf ihre Wirksamkeit getestet. Können die Sonnencremes den angegebenen Lichtschutzfaktor einhalten? Wie sieht es mit der versprochenen Wasserfestigkeit aus? Wie ist die Anwendung? Gibt es Verunreinigungen, wie zum Beispiel Keime im Produkt?

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Insgesamt 15 der 26 Produkte wurden im Sonnencreme Test mit der Note „gut“ ausgezeichnet. Und wie so oft waren auch in diesem Test die Discounter weit vorn dabei. Fast hätte es sogar für Sun Ozon, ein Rossmann Produkt (1,50 Euro/100 ml) zum Sieg gereicht.

Die Rossmann Sonnenmilch wurde genauso wie der spätere Testsieger Nivea Sun Light Feeling transparentes Spray (5,50 Euro/100 ml) mit „gut“ (1,6) bewertet. Lediglich bei der Anwendung schnitt sie in einem kleinen Detail schlechter ab. Die Lotion lässt sich bei 20 Grad nicht ganz so gut aus der Flasche entnehmen, wie das Rossmann Produkt und rutschte so auf den 2. Platz.

Auch die anderen Discounter können sich sehen lassen. Aldi Süd und Nord bieten mit Note gut (1,7) auf Platz 3 und 4 erfreulich gute Qualität zum günstigen Preis von nur 1,18 Euro/100 ml.

Und es geht noch günstiger.  Der dm-Markt schießt den Preisvogel ab und landet mit seiner nur 98 Cent/100 ml günstigen Sun Dance Sonnenmilch auf dem 5. Platz. Die Note gut (1,7) ist der Lohn für die rundum erfreuliche Leistung.

Discounter Lidl kann da nicht ganz mithalten. Seine Sonnencreme der Marke Cien Sun Sonnenmilch Classic wurde im Sonnencreme Test zwar immerhin befriedigend (2,9) bewertet, ist aber als 16. weit abgeschlagen hinter den anderen Discountern zurück. Immerhin ist Lidl mit 1,20 Euro/100ml günstig.

Gar nicht günstig ist dagegen eine andere auch nur mit befriedigend (3,39 ) bewertete Sonnencreme. Lancaster Sun Sport fast Dry ist das beste Beispiel dafür, dass teuer nicht unbedingt gut bedeuten muss. Mit 36 Euro für 100 ml ist die Sonnencreme mit weitem Abstand die teuerste im Warentest. Und trotzdem fiel sie bei der Wasserfestigkeit durch.

Dabei sind an die Wasserfestigkeit einer Sonnencreme per se keine allzu großen Anforderungen geknüpft. Es reicht schon aus, wenn ein Mittelchen nach zweimal 20minütigem Kontakt mit Wasser noch die Hälfte des ursprünglichen Sonnenschutzes bietet.

Neben vielen guten und befriedigenden Leistungen gab es aber auch Grund zur Klage. Von insgesamt vier Produkten im Sonnencreme Test 2011 sollte man besser die Finger lassen, wenn man keinen Sonnenbrand riskieren möchte.  Nur mangelhaft bewertet wurden: Clarins Sun Care Soothing Cream, Illrido Sonnengel, Ultrasan Sports clear gel formula und Vichy Capital Soleil Sonnenschutz-Gel-Milch.

Sie bieten nicht ausreichend Schutz vor UVA Strahlung (Clarins), bzw. unterschreiten den auf der Packung angegebenen Sonnenschutzfilter um mehr als 20 Prozent.

Ausführliche Testergebnisse aller 26 Produkte samt Testtabelle und weitere Tipps finden Sie auf test.de

Diesen Artikel bewerten:
(0)

Was meinst du zum Thema?

comments powered by Disqus