https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/35/

Dein Schwangerschaftskalender in der 35. Schwangerschaftswoche

Aktuelle Schwangerschaftswoche
Du befindest Dich in der 35. SSW im 9. Monat des 3. Trimesters.
Dein Baby in der aktuellen Schwangerschaftswoche

Dein Baby in dieser Woche:

Baby in der 35. SSW

Immer weniger Platz gibt es für das kleine Wunder in der 35. SSW. Den Platz, den es braucht nimmt es sich aber und verschafft sich weiterhin durch kräftige Tritte in der 35. SSW Aufmerksamkeit. In dieser späten Phase der Schwangerschaft sollte das Kleine bereits die Geburtsposition eingenommen haben. Auch sonst laufen die Vorbereitungen auf die Geburt im Babybauch auf Hochtouren. Dein Baby lernt weiter wie ein Weltmeister zu saugen, damit es dann erfolgreich an der Flasche oder Deiner Brust nuckeln kann. Im Darm des Kleinen befindet sich eine klebrige, grünlich schwarze Masse, die sich aus dem verschluckten Fruchtwasser, Lanugohaaren und abgestorbenen Zellen gebildet hat. Nach der Geburt wird diese unansehnliche Masse ausgeschieden. Die Lungen sind in der 35. SSW mit Flüssigkeit gefüllt. Aber keine Sorge, beim ersten Atemzug tritt diese aus.

Die Pupillen des Kleinen machen sich bereit für die vielen Eindrücke der Welt. Sie weiten sich bereits bei Lichteinfall. Die Nervenzellen im Auge machen sich bereit für das Schwarz-Weiß-Sehen und Blinzeln. Ansonsten ist dein Baby eifrig damit beschäftigt, Fett und Muskeln anzusetzen. In jeder Woche nimmt das Baby jetzt circa 230 g zu. Momentan wiegt es 2380 - 2410 g bei einer Größe von 46,1 - 46,3 cm.

Die Veränderungen Deines Körpers

Was in deinem Körper passiert:

Dein Körper schafft in den letzten Wochen vor der Geburt des Babys wirklich absolute Höchstleistungen. Dein Herz pumpt 1,5 Liter mehr Blut durch Deinen Körper als sonst. Die Gebärmutter wiegt in der 35. SSW ungefähr 1,5 kg, vor der Schwangerschaft waren es noch ca. 85 g. Wirklich beeindruckend. Aber mit so viel extra Gewicht und Körperleistung ist es auch klar, dass sich die Beschwerden in der 35. SSW häufen. Rückenschmerzen plagen Dich jetzt, wenn Du Dein Becken vermehrt in ein Hohlkreuz schiebst. Stärk Deine Rückenmuskeln daher so gut du kannst durch ausgleichende Gymnastik. Sodbrennen und Übelkeit können jetzt auch wieder zurück kommen. Und dabei hast Du gehofft, das wäre nach den ersten Wochen vorbei. Schmerzen und Druck im Beckenbereich können durch die sich dehnenden Mutterbänder in der 35. SSW entstehen. Sie verlaufen von der Gebärmutter seitlich bis zum Becken. Eine Wärmflasche drauf und schon wird es besser. Wenn Du dann aber ganz deutlich Deinen Baby spürst, dann bist Du schnell wieder versöhnt und freust Dich einfach nur auf die Zeit nach der Geburt.

Deine Vorsorgeuntersuchungen in der aktuellen SSW

Welche Vorsorgeuntersuchungen liegen an:

Verbring die Zeit mit der Lektüre von Babybüchern, ruh Dich aus und leg die Beine hoch. Die 35. SSW solltest Du auch für sanfte Gymnastik nutzen und ausgedehnte Spaziergänge. Viel Spaß auch beim Einrichten des Babyszimmers, denn in der 35.SSW heißt es Zeit für Dich nehmen. Erst in der nächsten Woche steht wieder eine Vorsorgeuntersuchung an.

Dein errechneter Geburtstermin
Der errechnete Geburtstermin für dein Baby ist der Daten eintragen
Dein Mutterschutzbeginn
Dein Mutterschutz beginnt am Daten eintragen

Copyright der Bilder: doc-stock.com ©Science Photo Library
* Nur wenige Babys kommen exakt am berechneten Termin nach 40 Wochen zur Welt. Gerade bei Erstgeborenen ist es normal, dass sie bis zu 10 Tage früher oder später geboren werden. Unser Schwangerschaftskalender zeigt daher 42 Schwangerschaftswochen an.   

https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/35/