https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/36/

Dein Schwangerschaftskalender in der 36. Schwangerschaftswoche

Aktuelle Schwangerschaftswoche
Du befindest Dich in der 36. SSW im 9. Monat des 3. Trimesters.
Dein Baby in der aktuellen Schwangerschaftswoche

Dein Baby in dieser Woche:

Baby in der 36. SSW

Wie bitte, Du bist bereits in der 36.SSW? Das ging ja wirklich fix. Bald schon steht der Geburtstermin vor der Tür und Baby ist bestens vorbereitet. Die Lungen des Kleinen sind zu diesem Zeitpunkt fertig ausgebildet. Wäre der Schatz bereits auf der Welt, könnte er alleine atmen. Die Lungenbläschen bilden einen fettähnlichen Stoff, genannt Surfactant, der es ermöglicht, dass sich die Lungenbläschen ausdehnen, wenn das Baby seinen ersten Atemzug macht. Du kannst Dir sicher sein, dass Dein Kleines von alleine atmet, wenn es gleich nach der Geburt aus vollem Halse schreit. Auch alle anderen Körperfunktionen, wie zum Beispiel Magen-Darm-Funktion, sind in der 36.Woche bereit für die Welt da draußen. Die Augen sind farblich pigmentiert, wenn Dein Baby auf die Welt kommt, hat es meist blaue Augen. Die bleibende Augenfarbe bestimmt sich aber erst in den ersten beiden Lebensjahren. Langsam kann es wirklich losgehen. In der Gebärmutter ist auch nur noch wenig Platz  für das Kleine. Mit seinen 47,3-47,5 cm und einem Gewicht von 2580-2610 g hat es das meiste Fruchtwasser bereits verdrängt. Und bis zum großen Tag nimmt es jetzt noch jede Woche rund 200 g zu.

Die Veränderungen Deines Körpers

Was in deinem Körper passiert:

In der 36. Woche deiner Schwangerschaft bist Du schon ganz schön kugelig. Das bedeutet auch, dass sich Dein Rücken immer mehr bemerkbar macht. Harndrang, Wadenkrämpfe und Wassereinlagerungen sind Beschwerden, die Du bereits aus den vorherigen Wochen kennst. Aber jetzt legst Du Deine Beine regelmäßig hoch, lässt Dich massieren und hast immer eine Toilette in der Nähe. Du hast alles im Griff und kannst Dich daher auf das kleine Leben in dir freuen. An Deinem Bauch können sich in der 36. SSW zunehmend Dehnungsstreifen abzeichnen. Die kannst Du mit reichhaltigen Ölen und Cremes eindämmen. Der Druck der Gebärmutter nach unten erhöht sich durch Senkwehen. Sie führen dazu, dass das Baby noch tiefer ins Becken rutscht. Wenn es in der richtigen Startposition liegt, dann weitet der breite Kopf des Kleinen bereits in der 36. Schwangerschaftswoche den Weg nach draußen. Durch die Senkwehen ändert sich Deine Bauchform. Der Schwerpunkt liegt jetzt mehr im unteren Bereich.

Deine Vorsorgeuntersuchungen in der aktuellen SSW

Welche Vorsorgeuntersuchungen liegen an:

Die 10. Vorsorgeuntersuchung steht in der 36. SSW an. Es finden wieder alle Regeluntersuchungen statt, die Du bereits in und auswendig kennst. Dein Gewicht wird festgestellt, Deine Blutwerte, Blutdruck und Urin getestet sowie Muttermund und Lage des Kindes untersucht. Zudem werden per CTG (Kardiotokografie) Deine Wehentätigkeit und der Herzschlag des Babys aufgezeichnet. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um Dich per Abstrich auf B-Streptokokken zu testen. Ungefähr  ein Drittel aller Schwangeren hat diese Streptokoken in ihrer Scheide. Unter der Geburt besteht die Möglichkeit, dass sich das Baby damit infiziert und krank wird. Durch Gabe von Antibiotika an die Mutter direkt vor der Geburt kann dieses Risiko ausgeschlossen werden. Der Test kostet ca. 20 bis 30 Euro und wird leider von den Krankenkassen nicht übernommen. Das Ergebnis wird in der 36. SSW im Mutterpass eingetragen.

Dein errechneter Geburtstermin
Der errechnete Geburtstermin für dein Baby ist der Daten eintragen
Dein Mutterschutzbeginn
Dein Mutterschutz beginnt am Daten eintragen

Copyright der Bilder: doc-stock.com ©Science Photo Library
* Nur wenige Babys kommen exakt am berechneten Termin nach 40 Wochen zur Welt. Gerade bei Erstgeborenen ist es normal, dass sie bis zu 10 Tage früher oder später geboren werden. Unser Schwangerschaftskalender zeigt daher 42 Schwangerschaftswochen an.   

https://www.amenita.de/schwangerschaftskalender/ssw/36/